Region: Oberbayern

20 Jugendliche suchen "Aussprache" vor Berufsschule

Rund 20 Jugendliche haben sich am Dienstag vor einer Berufsschule versammelt.

Eine Gruppe Jugendlicher hat sich am Dienstagnachmittag vor einer Berufsschule in Fürstenfeldbruck versammelt, um sich mit einem der Schüler nach einem Streit "auszusprechen", so berichtet die Polzei. Die verständigten Streifen konnte den Anführer der Gruppe nicht mehr ausmachen, stellte jedoch die Personalien der anderen anwesenden Jugendlichen fest.

Bei der Polizei in Fürstenfeldbruck ging am Dienstagnachmittag, gegen 13.15 Uhr, die Mitteilung ein, dass sich etwa 20 Jugendliche vor der Berufsschule versammelt hätten und einen Schüler der Berufsschule bedrohen würden. Mehrere Streifen aus Fürstenfeldbruck und den umliegenden Inspektionen konnten die Jugendlichen daraufhin am Stockmeier Weg kontrollieren.

Der Geschädigte habe angegeben, dass es vor ein paar Tagen einen Streit mit einigen der Jugendlichen gegeben hätte und die Gruppe nun eine „Aussprache“ mit ihm suchte. Angeblich hätte der Rädelsführer der Gruppe auch ein Messer mitgeführt. Diesen Rädelsführer sowie ein Messer konnten die Polizeibeamten nicht mehr feststellen. Die Jugendlichen, alle zwischen 16 und 20 Jahre alt, stammten aus München, Fürstenfeldbruck, Germering und verschiedenen Gemeinden im westlichen Landkreis Fürstenfeldbruck. Nach der Feststellung der Personalien wurden die Jugendlichen wieder entlassen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X