Region: Überregional

Fürstenfeldbruck: 37-Jährige fährt fast ungebremst auf Stauende auf

Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt, darunter die Unfallverursacherin. Es entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro.

Mit knapp 80 Stundenkilometern ist eine Fahrerin am Dienstag auf der B 471 bei Fürstenfeldbruck in ein Stauende gefahren.

Einen Unfall mit drei Verletzten verursachte eine 37-jährige Fahrerin der Polizei zufolge weil sie ein Stauende auf der B 471 bei Fürstenfeldbruck übersehen hatte. Die Fürstenfeldbruckerin war gegen 11.50 Uhr mit ihrem Volkswagen auf der B 471 in Richtung Dachau unterwegs, als aufgrund einer Baustelle der Verkehr auf Höhe der Ausfahrt Fürstenfeldbruck-West zum Stillstand kam.

Drei Personen leicht verletzt und 50.000 Euro Schaden

Aus Unachtsamkeit, so die Polizei in ihrem Bericht, fuhr die 37-Jährige nahezu ungebremst auf das Stauende auf, an dem ein 29-Jähriger aus Mittelstettener mit seinem Ford Transit stand. Neben den beiden Fahrern musste auch die Beifahrerin der Frau aus Fürstenfeldbruck leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Gesamtschaden von 50.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X