Region: Oberbayern

Glatteis: Drei Unfälle binnen weniger Minuten an gleicher Stelle

Gleich drei Unfälle musste die Fürstenfeldbrucker Polizei am Montagmorgen auf einmal aufnehmen.

Aufgrund von Glatteis passierten am Montagmorgen gleich drei Unfälle an der gleichen Stelle innerhalb nur weniger Minuten. Eine 29-Jährige aus Mammendorf musste im Krankenhaus behandelt werden, an den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro.

Innerhalb weniger Minuten sind der Polizei zufolge am Montagmorgen an einer Bahnunterführung bei Kottgeisering, im Landkreis Fürstenfeldbruck, gleich drei Wagen wegen Glatteis verunfallt. Zunächst fuhr ein 39-jähriger mit seinem Volkswagen gegen 8.10 Uhr aus Mittelstetten, von Jesenwang kommend, in Richtung Kottgeisering. Kurz vor der dortigen Unterführung geriet er aufgrund von Glatteis ins Rutschen und landete mit seinem Auto im Graben.

Kurz darauf verlor eine 29-jährige Fahrerin aus Mammendorf an gleicher Stelle die Kontrolle über ihren Seat und rutschte dabei in den bereits verunfallten Wagen des 39-Jährigen. Bei dem Aufprall erlitt die Frau leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Nur fünf Minuten später traf es auch einen 21-jährigen Aufofahrer aus Jesenwang. Dieser kam aus gleicher Richtung und fuhr aufgrund des Glatteises gegen den Bordstein der Unterführung. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 30.000 Euro, wobei zwei davon abgeschleppt werden mussten. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X