Region: Oberbayern

Mann schlägt mit Baseballschläger auf Passanten ein

Zu den Angriffen kam es laut Polizei am Samstag um kurz nach 3 Uhr in der Nacht.

In der Fürstenfeldbrucker Innenstadt hat ein Mann mit einem Baseballschläger auf Passanten eingeschlagen. Zu den Angriffen kam es laut Polizei am Samstag um kurz nach 3 Uhr in der Nacht.

Der 35-Jährige sei bewaffnet mit einem Baseballschläger durch die Stadt gezogen. Zunächst habe er in der Dachauer Straße sein erstes Opfer gefunden, einen 54-Jährigen aus dem Landkreis Dachau. "Der Täter schlug der ihm völlig unbekannten Person unvermittelt mit dem Aluschläger ins Gesicht", so die Polizei. Der Mann erlitt eine Wunde an der Schläfe, die im Krankenhaus behandelt werden musste.

Später traf der Täter in der Hauptstraße auf einen, ihm ebenfalls unbekannten, 21-jährigen Fürstenfeldbrucker, dem er mit dem Baseballschläger auf den Hinterkopf schlug. Der junge Mann kam ebenfalls ins Krankenhaus.

Der Täter sei kurz darauf von Kräften des Einsatzzuges der Polizei aus Fürstenfeldbruck festgenommen worden. "Hintergrund der Tat dürfte eine psychische Erkrankung des Täters, gepaart mit vorangegangenem Alkohol- und Drogenkonsum gewesen sein", so die Polizei. Der Mann sei "nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zwangsweise in einer psychiatrischen Klinik untergebracht" worden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X