Region: Augsburger Land

Corona hat Wühlmäuse des Gablinger Gartenbauvereins aus dem Tritt gebracht

LeserReporter Walter Trettwer aus Gablingen

Wühlmäuse bei der Ernte im Schulgarten

"Leider hat die Corona-Pandemie die Aktivitäten der Kindergruppe „Wühlmäuse“ aus dem Tritt gebracht“, sagt der Vorsitzende des Gablinger Gartenbauvereins Josef Fink. Einige bereits geplante Veranstaltungen konnten nicht stattfinden. Josef Fink hofft, dass sich die Situation bald normalisiert und im Herbst die Wühlmäuse wieder aktiv werden können. Auf jeden Fall wird er gemeinsam mit Annelise Trettwer ein neues Programm für die nächsten Monate erstellen. So sind beispielsweise Arbeiten im Schulgarten vorgesehen, die aufgrund der Zwangspause sehr notwendig sind.

Wegen den strengen Corona-Auflagen wird sich der Gartenbauverein heuer nicht am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligen. Nächstes Jahr sieht es hoffentlich wieder anders aus.

Josef Fink: „Unsere Kinder haben in dieser schwierigen Zeit den Vorteil, dass sie nicht in der Stadt sondern auf dem Land wohnen und trotz Corona die Natur in unserer schönen Umgebung genießen können“. Der Gablinger Gartenbauverein wünscht allen Wühlmäusen und Ihren Familien erholsame Ferien und viel Gesundheit!

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X