Region: Augsburger Land

"Radeln für ein gutes Klima" der Gablinger SPD

StaZ-Reporter Walter Trettwer aus Gablingen
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.

Bild Manuel Meyer (SPD Gablingen): "Agri-Photovoltaik"

Unter dem Motto des Stadtradelns „Radeln für ein gutes Klima“ beteiligte sich die Gablinger SPD mit einem eigenen Team an dieser Aktion. 9 Teilnehmer strampelten dabei fleißig viele Kilometer. Bei einer Abschlussfahrt wurden wieder interessante Punkte angefahren. Zunächst ging es in das Industriegebiet in der Gablinger Siedlung. Nicht nur das große Gefängnis, auch viele Firmen haben sich dort zwischenzeitlich angesiedelt. Natürlich wurde auch  das Gelände des ehemaligen KZ-Außenlagers von Dachau besichtigt und dabei an eine unselige Zeit erinnert. Dann ging es weiter zu einem Solarfeld nördlich der Gersthofer Stiftersiedlung. Sehr interessant ist an dieser Anlage, dass auch einige senkrechte Paneele aufgestellt sind. Es handelt sich um das Testen von „Agri-Photovoltaik“. Das Licht trifft von beiden Seiten auf die Paneele und dadurch können höhere Strommengen erzeugt werden.  Außerdem wird weniger Bodenfläche überbaut mit der Möglichkeit zusätzlicher landwirtschaftlicher Nutzung. Zum Schluss der Radtour ging es nach Hirblingen zum weitläufigen Gelände der Recylingfirma Finkel. Hier soll noch eine größere Halle gebaut werden.

Die gemeinsamen Radtouren des SPD-Teams waren nicht nur klimafreundlich, sondern auch sehr informativ. „Sicher beteiligen wir uns auch im nächsten wieder am Stadtradeln mit einem eigenen Team“, sagt die Ortsvorsitzende Silke Haarmann.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X