Region: Augsburger Land

Staatsstraße 2036 – Petition von über 2000 Bürgern unterzeichnet

von LeserReporter Albert Eding aus Gablingen
Bildarchiv Bayer. Landtag, Foto: Rolf Poss.

Gleich drei Petitionen konnten letzte Woche an die Präsidentin des Bayerischen Landtags, Frau Barbara Stamm persönlich übergeben werden. Christoph Luderschmid präsentierte eine Mappe mit über 2000 Unterschriften von Bürgern nicht nur aus Gablingen; auch viele Bürger aus den umliegenden Gemeinden und ganz erheblich auch aus den Gemeinden im Holzwinkel wenden sich gegen dieses völlig überzogene Straßenbauprojekt, das die Landschaft im Naturpark massiv zerstört. Georg Brem übergab die zweite Petition von Stadträten aus Gersthofen und Albert Eding die Petition des Gemeinderates Gablingen. Unterstützung kam von den Landtagsabgeordneten Kamm (Grüne) und Häusler (Freie Wähler) sowie kurzfristig verhindert Woehrlein (SPD) die sich im Petitionsausschuss dafür einsetzen wollen, dass sich der Ausschuss bald selbst vor Ort die Straße und die Einbettung in die Landschaft des Naturparks Westliche Wälder ansieht.
Die Kernforderungen der Petitionen sind im wesentlichen gleich: 1. Das laufende Planfeststellungsverfahren ist zu beenden, die Planung gänzlich zu verwerfen.
2. Die Planungsbehörde ist zu beauftragen, umgehend eine Planung für den Ausbau der Straße in einer bewohnerfreundlichen, naturverträglichen und Kosten-Nutzen-optimierten Form vorzulegen: Frostsichere und tragfähige Gründung mit Erneuerung der Fahrbahn, ggf. Erweiterung der Bankette, auf der bestehenden Trasse
Um die Petition zu unterstützen wollen die Initiatoren weiterhin Unterschriften der Bürger sammeln, dazu liegen im Eingangsbereich der Waldgaststätte Peterhof Eintragungslisten auf mit vielen Informationen.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X