Region: Augsburger Land

15-Jähriger beim Sprühen von Graffiti erwischt

Rund 500 Euro Schaden seien an der Unterführung der A8 durch die Graffitis des Jungen entstanden, schätzt die Polizei.

Sozusagen in flagranti ist ein 15-Jähriger am Sonntag von einem Polizeibeamten, der zu diesem Zeitpunkt privat unterwegs war, in Gersthofen erwischt worden. Später entdeckten die Beamten noch eine geringe Menge Marihuana im Zimmer des Jungen.

Ein Polizeibeamter, der privat unterwegs war, entdeckte am Sonntag, gegen 16.45 Uhr, einen jungen Mann, der an der A8-Unterführung an der Gailenbacher Straße zwei Graffiti sprühte. Der Polizist habe sofort eingegriffen und den Jugendlichen so lange festgehalten, bis eine Streife der Polizeiinspektion Gersthofen eintraf.

Der Täter war laut Polizei 15 Jahre alt. Nach Aufnahme des Sachverhaltes wurde er seiner Mutter übergeben. Der Sachschaden an der Unterführung werde auf etwa 500 Euro geschätzt. "Bei einer freiwilligen Nachschau im Zimmer des 15-Jährigen stellten die Beamten weiteres Beweismaterial (Spraydosen und Handys) sicher. Zudem fanden sie noch eine geringe Menge an Marihuana", heißt es im Bericht der Beamten. Den 15-Jährigen erwarte nun jeweils eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X