Region: Augsburger Land

Adventskalender: Bunte Versuchungen hinter 24 Türchen

Profilbild von
StaZ-Reporter Dr. Daniela Egert aus Gersthofen
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.

Früher halfen lecker gefüllte Adventskalender vor allem kleinen Jungs und Mädchen dabei, die Wartezeit aufs Christkind zu überbrücken. Inzwischen gönnen sich auch viele Erwachsene diese liebenswerte Erinnerung an ihre Kindheit. Schließlich verbergen sich längst nicht mehr nur schokoladige Überraschungen hinter den Papiertürchen. Ein riesiges Arsenal an Waren aller Art pflastert die Wegstrecke hin zum heiligen Abend. Um die Wahl dabei nicht zur Qual werden zu lassen, stellen wir hier ein paar ausgewählte „Highlights“ vor.

Die Klassiker werben mit Schokolade in allen nur denkbaren Variationen um Liebhaber. Angesichts des steten Trends zum Kaloriensparen drängen sich daneben mittlerweile andere Food-Kalender in den Vordergrund. Wer möchte, startet etwa mit dem limitierten „19 grams Filter Kaffee Adventskalender“ koffeinstark in den Tag. Die enthaltenen Arabica-Sorten versprechen eine hohe Qualität und sind für Fans des schwarzen Tranks perfekt. Wahlweise gibt es die - naturgemäß nicht ganz billige - Packung auch mit einer kleinen Mühle, mit deren Hilfe man sofort loslegen kann. Der auch als Wasser als Grundzutat setzende „waterdrop Adventskalender large“ enthält - dem Produzenten gemäß - „fruchtige Sorten, besinnliche Accessoires, begehrte Limited Editions und spannende Neuheiten.“  Der Karton ist wiederverwendbar, was die Umwelt freuen dürfte. Er enthält unter anderem eine kleine Reinigungsbürste, einen Karabiner sowie eine praktische Tasse. So kann abwechslungsreich das eigene Wasser mit geschmacklichen Zusätzen aufgepeppt werden

Alkohol wärmt im Winter zumindest vorübergehend, und so ist es kein Wunder, dass dieses Segment in der Vorweihnachtszeit ebenfalls eine Menge verschiedener Exemplare bereithält. Wie wäre es beispielsweise mit dem „Boxiland Rotwein Adventskalender“? Das gute Stück beeindruckt schon gewichtsmäßig und verbreitet mit einer seitlich aufgedruckten Weihnachtsmütze schnell eine festliche Stimmung. Die Weine stammen aus Europa, aber auch aus Chile oder Kalifornien. Diverse Dornfelder-, Tempranillo- oder Merlot-Fläschchen zu je 0,25 l stehen für genussvolle Momente. Sozusagen „on top“ gibt es ein gutes Gewissen, da die Boxiland-Produkte in sorgfältiger Handarbeit von Menschen mit Handicap gefertigt werden. Sehr zum Wohle!

Stimmungsvoll weiter geht es mit dem „Kalea Craft Beer Advent Calendar 2022“. In dem verheißungsvoll großen Karton stecken Hopfenerzeugnisse aus Deutschland, Österreich, der Ukraine, Irland und Kroatien. Dazu gibt es ein Verkostungsglas, eine eigens entwickelte Beer Tasting App sowie die Möglichkeit, zu vier Terminen im Advent an Online-Events rund um die enthaltenen Biere teilzunehmen. Gemeinsam schmeckt es doch am besten: Wer möchte, kann seine persönlichen Geschmacks-Eindrücke dann gleich im Chat schildern. Mit vermutlich noch mehr Promille wartet der edel wirkende „Whisky Adventskalender“ von Scotchbar auf. Die Firma verspricht auf ihrer Homepage hauptsächlich Hochprozentiges aus Schottland, „aufgelockert mit Whisky aus Irland, USA und Kanada.“ Also ist die enthaltende Mischung vielfältig; anzunehmen, dass für jeden Anhänger der Spirituose das Passende dabei ist. Ein sogenanntes „Tasting-Buch“ vermittelt dem Interessierten weitere Informationen. Wer möchte, kann darin gerne seine ganz persönlichen Trinkerfahrungen niederschreiben.

Während solche alkoholischen Getränke bevorzugt abends konsumiert werden, bereichert die bunte Auswahl von „mymuesli“ jeden morgendlichen Frühstückstisch. Da liegt es nahe, sich zum Beispiel den prall gefüllten „Deluxe Adventskalender“ zu leisten. Auch dessen Dimensionen sind beachtlich. Im Inneren verbergen sich neben bekannten Cerealien mehrere nützliche Utensilien, welche den Käufer laut Hersteller wohl lange über die „stade Zeit“ hinaus begleiten werden. Dazu zählt ein sogenannter „Climate 2go Becher und – für noch mehr Knusper-Freude – ein 10-Euro-Warengutschein hinter dem Türchen des 24. Dezembers. Die Produkte des Herstellers Ostmann werden gewöhnlich mehr oder weniger ganztägig konsumiert. Das Unternehmen mit einer über 65-jähriger Tradition legt von jeher großen Wert auf natürliche Inhaltsstoffe. Dennoch wirkt der „Würzige Weihnachtszeit Adventskalender mit 24 tollen Wintergewürzen“ im Vergleich erfreulich günstig. Enthalten sind neben 19 neuen Sorten auch „weihnachtliche Mischungen mit leckeren Geschmacksrichtungen zum Ausprobieren“. Die Beutelchen werden durch Rezeptideen für den täglichen Gebrauch ergänzt.

Ein anderes Bedürfnis zum Jahresende hin stillt der „beautiful skin“-Adventskalender der FN+P Handels GmbH aus Düsseldorf. 24 kleine, feine Ampullen warten darauf, der im Winter oft eher trockenen Haut zu neuem Glanz zu verhelfen. Eine schlichte Anleitung auf der Rückseite der tannengrünen Verpackung verrät, wie man bei er Anwendung am besten vorgeht. Versprochen wird eine intensive Feuchtigkeitsversorgung dank konzentrierter, hochwertiger Wirkstoffe. Eine besonders entspannende Wirkung darf sich erhoffen, wer sich für den Adventskalender „Winter Spa“ von Accentra entscheidet. Die aufklappbare Schachtel wartet mit netten Kleinigkeiten rund um die Welt der Wellness auf. Dazu gehören beispielsweise ein Shampoo, Badesalz oder eine Nagelfeile. Die Box erweist sich als angenehm groß und ist speziell für Damen jeden Alters ein passendes Geschenk.

Gleiches gilt naturgemäß für den „Artdeco Adventskalender“. Die festlich rot-grün-weiße Verpackung enthält Schönheitsutensilien im Wert von über 220 Euro. Mit dem Erwerb ist der eigene Bestand an Mascara, Lipgloss, Puder oder Fingernagellack weit über die Weihnachtszeit hinaus gesichert. Als gratis Zugabe gibt es Tipps zur Anwendung, damit das Make up am Heiligen Abend optimal zur Geltung kommt. „Happy Holidays and a happy new year“ wünscht ein vergleichbares, weit verbreitetes Produkt, und zwar der „Maybelline New York Beauty“-Adventskalender. Beauty-Fans kommen auch hier voll auf ihre Kosten, vom Eyeliner über einen Augen-Make-up Entferner bis zum „Baby Skin Primer Mini“. Die Verpackung besteht aus FSC-zertifizierter Pappe und verzichtet damit auf Plastik. Eine ebenfalls bestens bekannte Kosmetiklinie, Flaconi, bietet in „24 love brands“ hochwertigen Content von Marken wie Dr. Barbara Sturm, Rituals,  The Ordinary oder Clinique. Inhalt im Wert von mehr als 270 Euro macht die Entscheidung für die  kreativ designte Packung leicht. Wer Glück hat, findet zudem eins von 20 „Golden Flaconi Tickets“ und darf sich damit auf einen ganz besonderes Erlebnis freuen. Vermutlich eine Reise?

Wohlgerüchte etwas anderer Art verströmt der „Räucherkerzen Adventskalender“ von Knox. Die süße kleine Schachtel kommt im Retro-Look daher und dürfte also selbst Erwachsene freuen. Räucherkerzen aus Sachsen entstammen aus Baumharzen, Hölzern und weiteren natürlichen Quellen. Völlig andere Schwerpunkte setzt naturgemäß der „Orion-Adventskalender“. Hier gibt es „jeden zweiten Tag ein Toy“ – das es dann wirklich in sich hat! Prickelnde Abend- und Nachtstunden sind mit dem verlockend-sündigen Inhalt garantiert. Auch was den Geldbeutel betrifft, können die Kunden zufrieden sein: Laut Orion spart man mit dieser Box „für die Großen“ ganze 400 Euro. In Punkto Stimulation, Vorspiel und Rollenspiel enthält der adventliche Produkte-Kalender eine Menge Zutaten für erotische Erlebnisse. Jeden Tag darf ein weiteres der verheißungsvoll großen Papp-Schubfächer geöffnet werden, bestenfalls gemeinsam. Dabei würde das arme Christkind vermutlich ziemlich rot…

 

 

 

 

 

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X