Region: Augsburger Land

Zweiter Bürgerhaushalt der Stadt Gersthofen startet

Er eigene Ideen für neue Projekte oder Maßnahmen in Gersthofen hat, hat diese nun wieder einreichen. Das geht seit dem vergangenen Jahr mit dem Bürgerhaushalt der Stadt Gersthofen, für den insgesamt 100 000 Euro zur Verfügung stehen. Wie die Stadt Gersthofen nun in einer Presseerklärung informiert, geht diese Form der Bürgerbeteiligung in die zweite Runde und "ermöglicht Bürgern auch für das kommende Haushaltsjahr 2021 aktives Mitwirken".

Bürger sprechen mit: verschiedene Phasen der Beteiligung, inklusive Onlinevoting

Insgesamt durchläuft der Bürgerhaushalt fünf Phasen, von Vorschläge einreichen über Prüfung in der Verwaltung bis hin zum Onlinevoting und der Budget- sowie Projektplanung und Umsetzung. Während Phase eins können alle Bürger mit Hauptwohnsitz in Gersthofen und einem Mindestalter von 16 Jahren online ihre Beiträge posten. Projektideen aus den verschiedensten Bereichen – von Finanzen und Verwaltung über Kultur, Sport und Freizeit und vielem mehr – sind möglich.

100 000 Euro für Bürgerideen

Bis zum 31. August ist die Onlineabgabe möglich, danach wird in der Verwaltung jeder Vorschlag auf Zuständigkeit, Umsetzung und Budget geprüft. Nach dieser Prüfung stehen die Vorschläge online zur Abstimmung bereit, die Beiträge mit den meisten Stimmen werden realisiert. Insgesamt stehen für die verschiedenen Maßnahmen 100 000 Euro zur Verfügung. Welche Projekte genau gefördert werden dürfen, hat der Stadtrat im Rahmen von Richtlinien zum Bürgerhaushalt beschlossen. Diese sind, ebenso wie alle weiteren Informationen, unter www.gersthofen-gestalten.de einsehbar. (pm)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X