Region: Augsburger Land

Sieg im vorletzten Spiel der Hinrunde

Profilbild vonLeserReporter Jürgen Kamissek aus Gablingen

TSV Pfersee Augsburg II – CSC Batzenhofen-Hirblingen II  3:5(2:3)

 

Im vorletzten Spiel der Hinrunde gastierte die zweite Mannschaft des CSC  beim TSV Pfersee Augsburg.

In einem ungewohnten 9 gegen 9 ging es auf den Platz und von Anfang an versuchten die Gäste den Gegner unter Druck zu setzen und sich eine  frühe Führung zu erspielen. Und tatsächlich gelang das erste Tor dann auch bereits in der 11. Spielminute, als sich Johanna Eberle den Ball im Mittelfeld schnappte und einfach mal aus der Distanz ins lange Eck schoss. Immer wieder drückte die Mannschaft des CSC auf das Tor des TSV Pfersee und kam zu guten Gelegenheiten, die zunächst aber ungenützt blieben. Veronika Mair sorgte dann für den zweiten Treffer als sie den Ball mit einem platzierten Schuss genau im Eck des Tores versenkte. Doch als die CSC Hintermannschaft einen hohen Ball schlecht verteidigte gelang Ameli Selimovic der Anschlusstreffer zum 1:2 für die Gastgeberinnen. Doch wiederum Veronika Mair sorgte nur zwei Minuten später dafür, dass der alte Abstand wiederhergestellt wurde. Aber durch einen wahren Kunstschuss von der Mittellinie, der genau  über der CSC Torhüterin Patricia Ramljak einschlug konnte die Heimelf durch Paulin Sponar noch vor der Pause wieder verkürzen.

Gleich nach Wiederbeginn nahm die Partie wieder Fahrt auf und nach nur zwei gespielten Minuten gelang Bianca Bungert der nächste Treffer für den CSC. Sie fing einen Abstoß der Torhüterin ab und hämmerte den Ball direkt in die Maschen. Durch viele Wechsel auf Seiten des CSC ging der Spielfluss in der Folgezeit etwas verloren. Dennoch kontrollierte man das Geschehen aber kam nun meist  nur durch Distanzschüssen zu Möglichkeiten. In der 60. Minute setzten die CSC Angreiferinnen die Abwehr der Augsburgerinnen schon beim Spielaufbau unter Druck und zwangen so die Verteidigung zu einem waghalsigen Pass quer durch den Strafraum, welchen Johanna Eberle abfing und aus kurzer Distanz ins Tor schob. Doch die Zweitvertretung des Augsburger Traditionsklubs hatte sich noch nicht aufgegeben und tatsächlich gelang Adelina Eirich per Freistoß vom Strafraumeck noch ein Treffer zum 3:5 Endstand.

In einem torreichen Spiel setzte sich am Ende verdient die zweite Mannschaft des CSC Batzenhofen-Hirblingen durch und sprang damit in der Tabelle auf den dritten Tabellenplatz.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X