Region: Dillingen|Wertingen

Schwerer Unfall in Glött – Motorradfahrer unter Auto eingeklemmt

Zwischen Glött und Waldkirch ist am Mittwochabend ein 23-Jähriger Motorradfahrer frontal mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert.

Ein Motorradfahrer ist am Mittwochabend in Glött bei einem Überholmanöver frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Der 23-Jährige geriet bei dem Unfall zum Teil unter das Fahrzeug und musste von den Rettungskräfte befreit werden. Er wurde schwerverletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Augsburg geflogen werden.

Ein 23-jähriger Mann aus dem Kreis Biberach in Baden-Württemberg war am Mittwochabend mit seinem Motorrad auf der Kreisstraße DLG 8 von Glött in Richtung Waldkirch unterwegs. Kurz vor Heudorf soll er den Wagen seines vor ihm fahrenden Bekannten überholt haben und dabei das entgegenkommende Fahrzeug eines 24-Jährigen aus Dillingen übersehen haben. In der Folge stießen beide Fahrzeuge frontal zusammen.

Rettungskräfte befreien schwer verletzten Biker

Der Motorradfahrer geriet bei der Kollision teilweise unter das Auto des 24-Jährigen und wurde dadurch eingeklemmt. Er musste durch die alarmierten Rettungskräfte befreit und mit dem Rettungshubschrauber aufgrund seiner schweren Verletzungen ins Uniklinikum nach Augsburg geflogen werden. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos habe durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen erlitten. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus nach Wertingen gebracht.

Kreissstraße für drei Stunden gesperrt

Die Kreisstraße musste der Polizei zufolge für etwa drei Stunden komplett gesperrt werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde ein Unfallgutachter hinzugezogen. Neben dem Rettungshubschrauber waren etwa 20 Personen der Feuerwehr, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei im Einsatz. Die Straße wurde nach Abschluss der Unfallaufnahme durch den Kreisbauhof wieder freigegeben. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X