Region: Augsburger Land

Enkeltrick, falsche Polizisten & Co.: Kriminalpolizei und Musikverein veranstalten Theaterstück zur Verbrechensbekämpfung

Immer wieder bringen Telefonbetrüger gerade ältere Menschen um ihr Erspartes. Die Polizei informiert nun im Zuge eines Theaterstücks über die Betrugsmaschen.

Neue Wege in der Präventionsarbeit geht die Augsburger Kriminalpolizei nun in Kooperation mit der Theatergruppe Musikverein Graben. Denn immer wieder versuchen Betrüger, die sich als falsche Polizisten ausgeben oder den Enkeltrick anwenden, an das Geld meist älterer Personen zu kommen. Und oftmals erbeuten die Ganoven dabei beträchtliche Geldsummen.

In einem Theaterstück soll den Zuschauern gezeigt werden, wie schnell man Opfer von Betrügern werden kann. "In Szenen, wie aus dem richtigen Leben, werden die Schauspielerinnen und Schauspieler verschiedene Betrügereien vorspielen", so die Kriminalpolizei. Im Anschluss gibt es Tipps und Informationen, wie man sich vor derartigen Straftaten schützen kann.

Die Veranstaltung findet jeweils am Montag, 18., Dienstag, 19., und Mittwoch, 20. Oktober, um 18 Uhr im Bürgerhaus Graben, Lechfelder Straße 12, statt. Eine Anmeldung bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle ist für alle Besucher unter der Telefonnummer 0821/323-3737 unbedingt erforderlich und ab sofort möglich. Die Veranstaltung kann nur unter den dann gültigen Corona-Auflagen stattfinden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X