Region: Augsburger Land

Kinder verlieren sich beim Baden aus den Augen: Wasserwacht-Einsatz an der Singold

Auch ein Rettungshubschrauber war an dem Einsatz an der Singold beteiligt.

Zu einem Wasserrettungseinsatz an der Singold bei Großaitingen ist es am Mittwochabend gekommen. Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort.

Nach Angaben der BRK Kreis-Wasserwacht Augsburg-Land rückte ein Großaufgebot von Einsatzkräften am Mittwoch um 20.08 Uhr nach Großaitingen aus. Beim Baden in der Singold hatten sich drei Kinder aus den Augen verloren. Eines verständigte schließlich die Eltern, dann wurde ein Notruf abgesetzt.

Die Wasserwacht Bobingen war als erste Einheit vor Ort. Dort konnte dann schnell Entwarnung gegeben werden: Die beiden vermissten Kinder waren inzwischen zu Hause. Die Feuerwehr betreute sie, bis der Rettungsdienst und Notarzt vorsichtshalber alle noch in Augenschein nahm.

Martin Gschwilm war als Führer der Bobinger Wasserwacht vor Ort und erklärte: „Die Reaktion des jungen Buben war absolut korrekt. Lieber rücken wir einmal zu viel an und können feststellen, dass alles in Ordnung ist, als dass sich eine dramatische Situation entwickelt“.

Neben der Wasserwacht aus Bobingen waren Einsatzkräfte aus Schwabmünchen, Königsbrunn, Augsburg und Mering, der Rettungsdienst, Notarzt und Rettungshubschrauber sowie die örtliche Feuerwehr und zuständige Polizei vor Ort.

Ausgewiesene Badestellen oder Freibäder nutzen

Die Wasserwacht bittet darum, dass ausgewiesene Badestellen oder Freibäder genutzt werden. "Insbesondere Fließgewässer werden immer öfter genutzt. Die Gefahren werden allerdings oftmals unterschätzt", heißt es in der Pressemitteilung. Im Notfall könne manchmal keine genaue Ortsbezeichnung angegeben werden und die Retter haben Probleme den Einsatzort zu erreichen, weil es keine Rettungswege oder Zugänge zum Gewässer für Motorboote gibt.

Die Wasserwacht ist mit über 123.300 Mitgliedern die größte Hilfsorganisation in Bayern. Die Wasserwacht im Landkreis Augsburg besteht aus 14 Ortsgruppen in Bobingen, Diedorf, Dinkelscherben, Gersthofen, Königsbrunn, Kutzenhausen, Langweid, Lechfeld, Meitingen, Schwabmünchen, Stadtbergen, Steppach, Welden und Zusmarshausen. Sie zählt knapp 4000 Mitglieder und ist somit die mitgliedsstärkste Gemeinschaft im BRK Kreisverband Augsburg-Land. An den Standorten Schwabmünchen, Bobingen, Königsbrunn, Stadtbergen, Steppach, Meitingen und Zusmarshausen stehen spezielle Einsatzgruppen für den Schnelleinsatz oder die Hochwasserrettung zur Verfügung. (pm)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X