Region: Günzburg|Krumbach

Tierisch konzentriert und entspannt im Unterricht

Schulhund Nina bricht mit Frauchen Sandra Kleiter alte Formen des Schulunterrichts auf. Foto: privat

Es ist Montag, der Wirbel im Klassenzimmer entsprechend groß: Manche Kinder sind aufgekratzt und freuen sich auf die neue Woche, andere sind unmotiviert und hängen gedanklich noch im Wochenende und wieder andere sind schon nervös, denn es ist Prüfungstag. Kurz vor Beginn der Stunde wandelt sich die Stimmung jedoch. 

Die Türe geht auf und ich lege mich erst mal hin und schaue mich um. "Ach, das schüchterne Mädchen in der letzten Reihe wirkt heute besonders unruhig. Ob sie Angst vor der Matheprüfung hat?" Ich stehe gemächlich auf und gehe auf sie zu, schnuppere an ihrer Hand und teile ihr mit, dass alles gut ist.

Wer schnarcht denn im Unterricht?

Ja, das darf nur ich. Denn ich bin eine stolze Dalmatinerhündin. Mein Name ist Nina und ich will euch heute erklären, wie gut in meinen Job als Schulhündin erfülle. Im November 2016 war ich als Junghund zum ersten Mal mit meinem Frauchen an der Schule. Als Schulpsychologin erkannte sie, dass viele Kinder während des Unterrichts unkonzentriert sind, Hemmungen haben oder oder sich unsicher fühlen. Insbesondere in ihrem Fach Mathematik war Prüfungsangst auch ein Thema. Aus früheren Erfahrungen wusste sie, dass Hunde sensibel auf derartige Stimmungen reagieren und beruhigend wirken können.

Erstmal selbst auf die Schulbank

Seit dem 10. Januar 2017 bin ich offizielles Mitglied der Schule. Wir begannen ganz locker damit, dass ich Dinge, die unaufgeräumt auf dem Boden lagen, apportieren durfte. Ebenso wählte ich die Hausaufgaben für die Klasse aus, indem ich mir einen Schnellhefter schnappte. In diesem Jahr absolvierten Frauchen und ich das Seminar „Körpersprache und Kommunikation“. Es ist ihr nämlich sehr wichtig, dass es nicht nur den Kindern im Unterricht gut geht, sondern dass sie auch erkennt, wie ich mich fühle. Seit meinem Wesenstest gelte ich als "Zertifizierter Schulhund mit Wesenstest und uneingeschränkter Einsetzbarkeit in allen Schulen". Richtig cool, oder?

Aufbruch alter Klischees

Tiere bringen Unruhe ins Klassenzimmer? Wer so schwarz-weiß denkt, kann kein Dalmatiner sein. Denn wir Dalmatiner wissen, dass sie den Unterricht sogar beruhigen und für mehr Konzentration sorgen können, indem wir uns bewusst neben unruhige Schüler setzen. Meine Anwesenheit hilft den Schülern, ruhig zu werden und sich zu konzentrieren. Ich will mit Stolz behaupten, dass ich an mancher guten Note einen wichtigen Anteil habe.

Wir sind viele

Wir Hunde sind wirklich erfolgreiche Lehrer und fast noch bessere Schulpsychologen. Das Konzept wird immer populärer. Das ist auch unser Verdienst: Denn wir sind aktive Mitglieder im Netzwerk "Schulhundtreff Schwaben". Dort tauschen wir uns beispielsweise über Ideen für den Unterricht aus. Wir planen sogar, eine Gassigruppe zu gründen.

Hunde lesen die Seele eines Menschen, ...

... so behaupten einige Hundefans. Ich gebe Ihnen recht: Denn besonders stark bin ich als Schulpsychologin. Meine Aufgabe ist es, das Entspannungs- und Konzentrationstraining zu unterstützen. Beispielsweise gehe ich mit einem Kind durch einen Parcours. Wir müssen uns beide sehr konzentrieren, um fehlerfrei hindurch zu kommen.

Meine Belohnung: Aktiver Tierschutz

Ich gebe zu, ich habe für meine Belohnung auch schon selbst gesorgt. Zumindest macht man immer noch Scherze darüber, dass ich einmal eine Käsebreze aus einer Schultasche gemopst habe. Aber nicht für mich allein, nein, nein. Ich habe sie meinem Frauchen gebracht. Dieses Talent, uns beide mit Leckerein zu versorgen, durfte ich nicht weiter ausleben. Aber vielleicht war das die Inspiration für die Aktion unserer Schülerinnen und Schüler.

Zwei Jahre lang hat sich die Klasse Geld verdient, indem sie selbst gemachte Leckerlies verkauft hat. Ich hätte sie natürlich gern selbst gefuttert, aber der Plan der Jugendlichen war noch viel besser: Mit dem Geld haben sie das Tierheim Günzburg unterstützt. Sie haben den Hunden, die weder so coole Jobs, noch so ein liebevolles Zuhause haben wie ich, damit eine Riesen-Freude bereitet. Und ich sag' euch: Das war wirklich eine beeindruckende Summe, da hat sich die Klasse so richtig ins Zeug gelegt.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X