Region: Günzburg|Krumbach

Millioneninvestition bei der Munk-Group

Die Firma Munk nimmt im Gewerbegebiet Donauried sein neues Sägezentrum in Betrieb.

Von links: Landrat Hans Reichhart und Ferdinand Munk nehmen die neue Laser- Schneidemaschine in Betrieb.

- Anzeige - 

Im Rahmen der Inbetriebnahme des neuen Sägewerkes bezeichnete sich Geschäftsführer Ferdinand Munk selbst als „sparsamen Schwaben“, denn am Freitag, den 29. Juli, wurden gleich mehrere Anlässe gefeiert: die Einweihung, ein Mitarbeiterfest und nicht zuletzt sein Geburtstag. 

Gut angelegtes Geld

Nach nur 18 Monaten Bauzeit nimmt die Günzburger Munk-Group ihre neue Produktion in Betrieb. Mehr als 20 Millionen Euro hat Munk in den letzten beiden Jahren in die neue Produktionsstätte und den neuen Standort in Leipheim investiert. „Gut angelegtes Geld – ein klares Bekenntnis zum Standort und zu Made in Germany“, so Ferdinand Munk in seiner Ansprache. Zudem ist er stolz darauf, in welch beeindruckender Weise sein Unternehmen die aktuellen Krisen bewältigt. 
Im Gegenteil: So ist zum Beispiel die Anzahl der Mitarbeiter in den vergangenen zwei Jahren von 350 auf aktuell 400 Personen gestiegen. (ls/pr)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X