Region: Günzburg|Krumbach

Corona-Hotspot: Landkreis Günzburg nun auch unter 100

Auch wenn die Inzidenz wieder leicht gestiegen ist, bleibt der Landkreis Günzburg am Montag den fünften Tag in Folge unter der 100er-Marke.

Der Landkreis Günzburg hat am Montag an fünf Tagen in Folge den Sieben-Tage-Inzidenzwert von 100 unterschritten. Damit treten ab Mittwoch, 9. Juni, Lockerungen in Kraft.

Der Landkreis Günzburg gilt in der Region vergleichsweise nach wie vor als Corona-Hotspot. Am Montag steigt die Inzidenz wieder leicht, bleibt aber den fünften Tag in Folge unter der 100er-Marke. Sie liegt nun bei 73,2.

Von Mittwoch an dürfen sich nun auch im Günzburger Land wieder zehn Personen aus maximal drei Haushalten treffen. Betriebe des Groß- und Einzelhandels sowie Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe sind unter Einhaltung von Schutz- und Hygienemaßnahmen wieder allgemein geöffnet. Die Gastronomie darf unter freiem Himmel und in geschlossenen Räumen unter Einhaltung von Schutz- und Hygienemaßnahmen ebenfalls wieder öffnen. "Reine Schankwirtschaften des Gaststättengesetzes dürfen nur unter freiem Himmel öffnen", erklärt das Landratsamt Günzburg. Gäste aus mehreren Hausständen an einem Tisch benötigen aufgrund der Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 noch einen negativen Testnachweis. Weitere Informationen zu den aktuellen Regelungen unter https://www.landkreis-guenzburg.de/covid-19. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X