Region: Günzburg|Krumbach

Corona-Pandemie: Günzburger Volksfest erneut abgesagt

"Unsere Zeit erlaubt keine großen Versammlungen, bei denen fröhlich auf engem Raum gefeiert wird“, so Oberbürgermeister Jauernig über das abgesagte Volksfest in Günzburg. (Symbolbild)

Aufgrund der Corona-Pandemie muss das Günzburger Volksfest auch in diesem Jahr abgesagt werden. Ein "Volksfest light" schließe Oberbürgermeister Gerhard Jauernig ebenfalls aus.

Das diesjährige Günzburger Volksfest im August kann aufgrund der Corona-Pandemie erneut nicht stattfinden. Oberbürgermeister Jauernig bedauert die Absage: „Ich leide mit all denjenigen mit, die sich schon auf das Fest gefreut haben oder denen ein wirtschaftlicher Schaden entsteht. Aber unsere Zeit erlaubt keine großen Versammlungen, bei denen fröhlich auf engem Raum gefeiert wird“.

Besonders weh tue ihm und den beiden Volksfestreferenten, Christian Neidl und Elmar Mannes, die Entscheidung im Hinblick auf die Schausteller, aber auch für den Festwirt sowie die Günzburger Radbrauerei.

Die Durchführung des Festes in einer abgespeckten Form komme für die Organisatoren jedoch nicht in Frage. „Ein Volksfest ‚light‘ ohne Bierzelt und mit nur vereinzelten Buden auf dem Festplatz entspricht nicht dem Charakter unserer fünften Jahreszeit und ist kein Ersatz“, sagt Jauernig. „Wir hoffen und wünschen uns, dass wir uns alle im nächsten Sommer auf dem Festplatz treffen können und dann unser Volksfest gemeinsam genießen können“. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X