Region: Günzburg|Krumbach

Coronavirus: Impfung nach dem Gottesdienst und im Schwimmbad

Mobile Impfteams sollen es im Landkreis Günzburg einfacher machen, Impfungen gegen das Corona-Virus zu erhalten.

Mobile Impfteams sind unterwegs: Landratsamt will so die Impfquote erhöhen, um die vierte Welle zu vermeiden. Anzahl der Zweifachgeimpften liegt in Günzburg bei 44 Prozent.

Ein Pieks vor dem Gottesdienst? Erst schwimmen gehen, dann impfen lassen? Der Landkreis Günzburg will die Impfquote anheben. „Wir wollen eine vierte Welle unbedingt vermeiden“, sagt Landrat Hans Reichhart. „Dazu müssen wir auch die überzeugen, die bisher mit dem Impfen gewartet haben.“

Während es in der ersten Jahreshälfte noch darum ging, den Impfstoff gerecht in der Bevölkerung zu verteilen, soll nun die Impfbereitschaft erhöht werden. Besondere Zeiten erfordern kreative Ideen: Der Landkreis Günzburg ruft jetzt zahlreiche Impfaktionen ins Leben – die noch ungeimpften Landkreisbürger können zum Teil an sehr unerwarteten Orten ihre Impfung erhalten. „Uns ist es wichtig, dorthin zu gehen, wo die Menschen sind. Denn nicht alle können den Gang zum Impfzentrum so einfach in ihren Alltag einbinden. Deshalb wollen wir Impfungen an Kirchen, auf dem Marktplatz oder vor dem Schwimmbad anbieten“, erklärt Reichhart. Primär wird der Impfstoff von Biontech zum Einsatz kommen. In Bereichen, wo es unter Umständen schwierig wird den Zweitimpftermin zu vereinbaren, wird Johnson&Johnson zum Einsatz kommen.

Bad und Maria Vesperbild

Mobile Impfteams werden in Günzburg und Burgau die Passanten über die Impfungen informieren und wer möchte, kann dann auch gleich seinen Pieks bekommen. Die Termine dafür sind am Samstag, 17. Juli, von 8 bis 14 Uhr am Marktplatz in Günzburg, am Dienstag, 20. Juli, von 9 bis 12 Uhr am Parkplatz der Wärmestube in Günzburg, ebenfalls am Dienstag, 20. Juli, von 12 von 15 Uhr am Parkplatz der „Tafel“ in Günzburg (Zankerstraße 1a). Am Freitag, 23. Juli, befindet sich das Impfmobil von 11 bis 16 Uhr in Günzburg bei der türkischen Gemeinde DITITB, am Dienstag, 27. Juli, von 12.30 bis 15.30 Uhr am Parkplatz in der Landrichter-von-Brück-Straße 2 in Burgau, am Dienstag, 10. August, von 9 bis 15 Uhr am Parkplatz der „Tafel“ in Günzburg (Zankerstraße 1a) und am Dienstag, 17. August, von 12.30 bis 15.30 Uhr am Parkplatz in der Landrichter-von-Brück-Straße 2 von Burgau.

Ein mobiles Impfteam steht am Sonntag, 25. Juli, vor dem Gartenhallenbad in Leipheim bereit. Impfwillige können nach dem Schwimmbadbesuch zwischen 11 und 16 Uhr eine Impfung erhalten. Und eine kleine Belohnung gibt es obendrauf. Wer sich an diesem Tag nach dem Badbesuch impfen lässt, erhält eine Freikarte für den nächsten Besuch des Gartenhallenbads in Leipheim.

Auch vor oder nach einem Gottesdienstbesuch am Wallfahrtsort Maria Vesperbild können Impfwillige ihre Impfung erhalten. Der Termin ist für Anfang August geplant.

Senioren- und Pflegeheime

Ab diesem Samstag, 17. Juli, sind außerdem wieder mobile Impfteams in den Senioren- und Pflegeheimen im Landkreis Günzburg unterwegs. Beschäftigte, die noch keine Impfung erhalten haben, können so völlig unkompliziert und vor Ort ihre Impfung nachholen. 58 Prozent der Mitarbeiter in den Kreiseinrichtungen sind vollständig geimpft.

Des Weiteren soll es auch in mehreren anderen Gemeinden und in Zusammenarbeit mit Vereinen weitere Aktionen geben. Dazu gibt es auch bereits konkrete Abstimmungsgespräche, jedoch noch ohne konkreten Termin.

In den Impfzentren gibt es ab kommender Woche außerdem feste Öffnungszeiten, an denen auch ohne Termin geimpft werden kann. Diese sind ab Montag, 19. Juli: Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 8 bis 16 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 12 bis 19 Uhr. Sonntags sind die Impfzentren im Wechsel geöffnet.

Wo die Menschen im Landkreis Günzburg ihre Impfung gegen Covid-19 erhalten können, ist auf der Internetseite des Landkreises Günzburg unter www.landkreis-guenzburg.de nachzulesen. Natürlich können sich alle Impfwilligen aber wie bisher auch bei ihren Haus- oder Betriebsärzten impfen lassen.

Impfquote liegt bei 43,73 Prozent

Mehr als 100.000 Impfdosen wurden im Landkreis Günzburg bereits verimpft. Die Impfquote liegt bei den Erstimpfungen bei 56,27 Prozent und bei den Zweitimpfungen bei 43,73 Prozent. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X