Region: Günzburg|Krumbach

Elf neue Sanitäter in Günzburg ausgebildet

Erste Hilfe ist im Notfall wichtig –Sanitäter versorgen schnellstmöglich Patienten.

Erfolgreicher Abschluss – BRK Kreisverband Günzburg bildet zahlreiche neue Sanitäter aus

An vier Wochenenden erlangten in Günzburg elf ehrenamtlichen Helfer neben den Grundlagen der Ersten Hilfe auch ein umfangreiches Wissen über den menschlichen Körper und die Versorgung von Verletzten und Erkrankten. BRK-Kreisbereitschaftsleiter Philipp Hutter betont, dass ehrenamtliches Engagement für das Funktionieren des Zivil- und Katastrophenschutzes von großer Bedeutung ist.

Von der stabilen Seitenlage bis zur Herz-Lungen-Wiederbelebung, von der richtigen Anwendung der Schaufeltrage bis zur professionellen Wundversorgung – diese und zahlreiche weitere Bausteine der richtigen medizinischen Versorgung standen jüngst auf dem Stundenplan der Lehrgangsteilnehmer der Sanitäts-Ausbildung im Landkreis Günzburg. Unterrichtet wurden sie dabei von Kerstin Eberle, der Leiterin des Lehrteams „Sanität“, und vieler weiterer Referenten, die durch ihre langjährigen Erfahrungen im Sanitäts- und Rettungsdienst gezielt ihr kompetentes Fachwissen bereitstellten. Das erlernte theoretische Wissen wurde dabei immer wieder in zahlreichen Praxisbeispielen angewandt – schließlich sei die praxisnahe Übung für die Kursteilnehmer von großer Bedeutung. Der direkte Umgang mit den Patienten sei entscheidend, um die angehenden Sanitäter bestmöglich auf den Ernstfall vorzubereiten.

Bestmöglich vorbereitet und intensiv geschult mussten sich die angehenden Sanitäter am Ende des Lehrgangs einer schriftlichen und praktischen Prüfung stellen. Alle Kursteilnehmer aus den Bereitschaften und Wasserwachten aus Burgau, Günzburg, Krumbach, Leipheim und Thannhausen haben die Prüfung erfolgreich bestanden, einige von ihnen gar mit Bestnote.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X