Region: Dillingen|Wertingen

Rentner übersieht geschlossene Bahnschranke bei Peterswörth

Ein Unfall an einem Bahnübergang hat sich bei Peterswörth ereignet.

Zug konnte gerade noch rechtzeitig anhalten.

Ein 88-jähriger VW-Fahrer übersah am Dienstag um 16 Uhr die sich schließenden Bahnschranken am Bahnübergang der Kreisstraße DLG 17 bei Peterswörth. Die Schranke schlug dabei auf die Windschutzscheibe, die daraufhin brach, meldet die Polizei. Das Auto kam schließlich zwischen Schranke und Schienen zum Stehen. Zuvor hatte der Senior offenbar zuvor eine Rot zeigende Ampel übersehen. Ein herannahender Zug konnte noch rechtzeitig stoppen, bevor es zu einem Unfall gekommen wäre. An der Beschrankung und dem Auto entstand ein Sachschaden von 3500 Euro. Gegen den 88- Jährigen, steht im Polizeibericht, wird nun unter anderem wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X