Region: Günzburg|Krumbach

„Loveboot sticht in See“ von der Theatergruppe Gundremmingen

Die Theatergruppe Gundremmingen freut sich nach zwei Jahren Corona-Pandemie darauf, endlich wieder vor Zuschauern auf der Bühne zu stehen.

Komödie in drei Akten von Claudia Ott

Die MS Loveboot sticht vom Kulturzentrum aus in See zu einer romantischen und unterhaltsamen Kreuzfahrt nach Hawaii. Diese Kreuzfahrt will Torsten (Thomas Oberlander) nutzen, um seiner Angebeteten Jaqueline (Nathalie Wolber) einen Heiratsantrag zu machen. Leider hat er nicht mit dem Mitpassagier Hermann Gruber (Richard Oberlander) gerechnet, seines Zeichens Oberkommandant a.D. und leidenschaftlicher Seefahrer, der zusammen mit seiner Frau Elfriede (Josefine Lüdtke) die Reise von seinen Kindern zum 30. Hochzeitstag geschenkt bekommen hat. Allerdings ist er der Ehe überdrüssig und versucht Torsten die Idee wieder auszureden.

Mit auf seine Seite gezogen hat Hermann den Junggesellen Klaus-Dieter (Armin Wiedemann), der einfach ein paar ruhige Tage auf dem Schiff verbringen will. Diese werden ihm nicht vergönnt, denn seine nervige Nachbarin Amanda (Petra Schmid), die er versehentlich auf dem letzten Weinfest geküsst hat, ist felsenfest davon überzeugt, dass Klaus-Dieter sie liebt und ihr ebenfalls einen Heiratsantrag machen will. Und sofort hat auch sie sich auf dem Kreuzfahrtschiff eingebucht.

Ebenfalls mit dabei ist ihre schüchterne Zwillingsschwester Bianka (Julia Wörner), auf die Klaus-Dieter eigentlich ein Auge geworfen hat. Als dann noch der tollpatschige Kapitän Janson (Stefan Schäffler) ganz nervös auf der Suche nach etwas ist, vermutet Amanda sofort ein Leck am Schiff und versucht sich mit Elfriede in Sicherheit zu bringen, ehe das Schiff sinkt. Ob das Schiff wirklich sinkt und ob Jaqueline doch noch ihren Heiratsantrag bekommt, das erfahren die Besucher in der Vorstellung. . .

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X