Region: Überregional

Lesenacht an der Wirtschaftsschule Gunzenhausen

Das Lesen als Hobby anzugeben, wirkt leider oft ein wenig altbacken. Es gilt nun mehr eher als beschwerlich und zeitaufwendig. Und in Zeiten in denen der Begriff „Digitalisierung“ in aller Munde ist, drohen vielleicht sogar echte Bücher etwas an Bedeutung zu verlieren. Dass das Lesen aber eine wichtige Kompetenz ist, um den Alltag zu meistern, ist nicht von der Hand zu weisen. Aus pädagogischer Sicht heißt es nun, Anstrengung und Freude zu verbinden.

In diesem Schuljahr fand deswegen die erste Lesenacht an der Wirtschaftsschule Gunzenhausen für die 7. Jahrgangsstufe statt in der Tablet und Smartphone gegen Bücher getauscht wurden. Am Freitagabend, 7. Dezember, trafen sich 23 Schüler am Haupteingang und wurden von ihrer Klassleiterin Stefanie Hardung und den beiden Deutschlehrern Michael Mages und Jan Lucny empfangen. Wie sich herausstellte, war für jeden etwas geboten.

Zuerst durfte jeder in seinem mitgebrachten Buch lesen oder hatte die Möglichkeit, sich in der schuleigenen und neu eingerichteten Schülerbibliothek ein Buch auszuleihen. Wer unschlüssig war, wurde von den Lehrern beraten. Nach einer umfangreichen Stärkung war nun Teamgeist gefragt.

Lesespaß dank Schnitzeljagd

Während einer Schnitzeljagd mussten viele Rätsel mit Hilfe von Büchern, schnellem Lesen und sportlicher Betätigung in Form von zahlreichen Treppenstufen gelöst werden. Als im Anschluss die Sieger gekürt wurden, glühten die Wangen. Dass Vorlesen von Jugendlichen nicht mehr gewünscht wird, konnte im Anschluss klar widerlegt werden. Denn alle 23 Schüler lauschten gespannt, eingemummelt in Decken und Schlafsäcken, als ihnen aus drei Büchern vorgelesen wurde.

Und an der Stelle müssen die Jugendlichen auch besonders gelobt werden. Sie verbrachten freiwillig eine ganze Nacht in der Schule, um zu lesen und das noch am Wochenende. Während des Frühstücks und beim gemeinsamen Aufräumen am nächsten Morgen wurde klar, dass das Event Lesenacht auf jeden Fall wiederholt werden muss und auch wird.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X