Region: Donauwörth|Nördlingen

Drogenfahrt oder Wildunfall in Harburg

Ob es sich bei dem Unfall um eine Fahrt unter Drogeneinfluss oder um einen verhinderten Wildunfall handelt, soll nun eine Blutuntersuchung des Fahrers zeigen.

Alleinbeteiligt ist ein 19-Jähriger am Sonntagabend auf der Kreisstraße zwischen Großsorheim und Mönchsdeggingen von der Straße abgekommen. Dabei wurden er und seine zwei Passagiere verletzt. Laut Angabe des Fahrer sei er einem Tier ausgewichen, laut Polizei soll es jedoch Anzeichen für Drogenkonsum beim Fahrer gegeben haben. Nun wird gegen den 19-Jährigen ermittelt.

Ein 19-jähriger Nördlinger war am Sonntag, um 21.53 Uhr mit seinem Wagen auf der Kreisstraße DON 16 von Großsorheim in Richtung Mönchsdeggingen unterwegs. 500 Meter vor der sogenannten "Applauskurve" kam er alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte über die Böschung sowie einen Graben, bis der Wagen schließlich in einem nahegelegenen Feldweg zum Stehen kam. Ein Zeuge habe den Unfallhergang beobachten können. Zwei auf der Rückbank des Unfallwagens sitzende Personen, eine 18-jährige Huisheimerin und ein 19-jähriger Thiendorfer, sowie der Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Alle drei kamen ins Krankenhaus.

Blutentnahme soll Aufschluss bringen

Laut Polizei habe der Fahrer angegeben, einem unbekannten Tier ausgewichen zu sein. Eine ärztliche Untersuchung soll jedoch "deutliche Anzeichen auf eine Wirkung von Rauschgift" ergeben haben, wie es im Bericht der Beamten heißt. Die Beamten der Donauwörther Polizei informierten die zuständige Staatsanwaltschaft, die eine Blutentnahme bei dem 19-Jährigen zur genauen Feststellung der Drogen im Körper anordnete. "Zusätzlich war eine Anzeige wegen Verdachts auf Gefährdung des Straßenverkehrs infolge berauschender Mittel sowie fahrlässige Körperverletzung die polizeiliche Folge", lautet der Polizeibericht weiter. 20 Kräfte der umliegenden Feuerwehren waren an der Unfallstelle im Einsatz. Der Wagen des 19-Jährigen erlitt wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X