Region: Augsburger Land

Kinder verursachen Scheunenbrand in Hiltenfingen

Die Feuerwehr musste am Mittwoch einen Brand in Hiltenfingen löschen.

Zwei Kinder haben wohl am Mittwoch unbeabsichtigt einen Brand in einem Schuppen in Hiltenfingen verursacht.

Die Bewohnerin eines Hauses in der Keltenstraße hörte laut Polizei gegen 17.30 Uhr "ungewöhnliche Knallgeräusche" und bemerkte daraufhin den in Brand stehenden Schuppen neben dem Wohnhaus. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ein komplettes Abbrennen der Scheune verhindern. Das Feuer war an einem Holzunterstand in der Nähe des Schuppens ausgebrochen und hatte auf die Scheune übergegriffen. In dieser sprangen aufgrund der Hitze zwei Glasscheiben, wodurch die Bewohnerin auf den Brand aufmerksam wurde.

Die Kriminalpolizei Augsburg nahm die Ermittlungen auf und konnte inzwischen die Ursache des Brands ermitteln. Demnach hätten zwei Kinder, die unter zehn Jahre alt waren, in der Nähe des Holzlagers ein Feuerzeug gefunden und mit diesem Kartonreste in Brand gesetzt. Im Glauben, das Feuer am Karton sei erloschen, spielten die Kinder dann an einem anderen Ort weiter und bemerkten nicht, wie die Scheune Feuer fing. Die strafundmündigen Kinder wurden "durch die Brandfahnder bezüglich den Gefahren des Feuers sensibilisiert", schreibt die Polizei. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X