Region: Dillingen|Wertingen

Grundsteinlegung zum Neubau der Berufsschule Höchstädt vollzogen

Bei der feierlichen Grundsteinlegung: Architekt Tobias Zeitter (von links), Bürgermeister Gerrit Maneth, MdL Fabian Mehring, Landrat Leo Schrell, Oberstudiendirektor Gerhard Weiß, MdL Georg Winter, Stadtpfarrer Daniel Ertl, Gerhard Zäh und Pfarrer Wolfram A. Schrimpf.

Für den Neubau der Berufsschule Höchstädt ist am Montag die Grundsteinlegung erfolgt. Bis 2019 sollen alle fünf Bauabschnitte realisiert werden. Landrat Schrell sprach von einem "Vorzeigeprojekt – auch in Bezug auf die ökologische Bauweise".

Mit der Grundsteinlegung zum Neubau und der Sanierung der Staatlichen Berufsschule Höchstädt hat der Landkreis Dillingen Montagvormittag eine Millioneninvestition in die Sicherung des Standortes besiegelt.

„Die Maßnahme stellt mit geschätzten Gesamtkosten von rund 50 Millionen Euro die mit Abstand größte Investitionsmaßnahme in eine Bildungseinrichtung im Landkreis in den vergangenen Jahrzehnten dar“, betonte Landrat Leo Schrell.

Derzeit laufen die Baumaßnahmen zum Neubau für die Fachbereiche Garten- und Landschaftsbau sowie Landwirtschaft. Damit wird der Praxisteil neu aufgebaut.

Die Gesamtmaßnahme soll in fünf Bauabschnitten realisiert werden und bis zum Jahr 2029 fertiggestellt sein. „Mit optimalen Ausbildungsvoraussetzungen wird die Bildungseinrichtung dann ein Vorzeigeprojekt – auch in Bezug auf die ökologische Bauweise – sein, das den Berufsschulstandort nachhaltig sichern wird“, betonte Schrell. (pm/red)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X