Region: Dillingen|Wertingen

Schlägerei in Höchstädt: 22-jähriger Berufsschüler ruft Verstärkung gegen seine Mitschüler

Die Polizei konnte ein Fahrzeug mit drei Männer aus Augsburg stellen, die mutmaßlich an der Schlägerei beteiligt waren. Diese wurden in die Polizeiinspektion Dillingen gebracht. (Symbolfoto)

Ein 22-jähriger Berufsschüler ist am Dienstag in Höchstädt mit seinen Mitschülern in Streit geraten. Per Telefon forderte er Unterstützung an und die Auseinandersetzung wurde zur Prügelei.

In der Deisenhofer Straße kam es am Dienstag um circa 20.30 Uhr zu einer Schlägerei. Laut Polizeibericht begann gegen 19 Uhr ein verbaler Streit zwischen einem 22-jährigen Berufsschüler und einer Gruppe von 16- bis 20-jährigen Mitschülern. Während der Auseinandersetzung sei es zu keinem Körperverletzungsdelikt gekommen. Die Polizei vermutet, dass der 22-Jährige die Örtlichkeit verlassen hatte, um telefonisch Verstärkung anzufordern, da gegen 20.30 Uhr drei Augsburger Fahrzeuge mit circa zehn bis 15 Personen auf den Platz kamen und wahllos auf die vier 16- bis 20-Jährigen einprügelten. Drei der Opfer wurden leicht verletzt, während ein 16-Jähriger aufgrund einer Platzwunde am Kopf über Nacht in das Krankenhaus gebracht werden musste.

Laut Polizei konnte ein Fahrzeug bei Wertingen gestellt werden. Die Zivilstreife, die das Fahrzeug durch die Fahndung gestellt hatte, konnte drei 17- bis 22-jährige Männer aus Augsburg festnehmen und in die Polizeiinspektion Dillingen bringen. Nach der Sachbearbeitung wurden die drei Männer entlassen. Der 22-jährige mutmaßliche Haupttäter war stark alkoholisiert. Laut Polizei musste er wegen seines aggressiven Verhaltens die Nacht in der Arrestzelle verbringen. Zudem wurden bei ihm Betäubungsmittel gefunden. Die gestellten Personen waren bereits polizeilich bekannt. Zu den Mittätern liegen laut Bericht noch keine Hinweise vor. Neben den Strafbeständen wird zudem wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz ermittelt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X