Region: Augsburger Land

41-jähriger Waldbesitzer bricht sich Unterschenkel bei Holzarbeit

Der Waldbesitzer wurde mit einer Fraktur am Unterschenkel in die Uniklinik nach Augsburg gefahren.

Bei Holzarbeiten in seinem Waldstück hat sich ein 41-jähriger Waldbesitzer am Montag verletzt. Ein mehrere Meter langes Stammstück prallte ihm gegen das Bein und brach ihm den Unterschenkel.

Bei Holzrückearbeiten in seinem Waldstück "Am Hirschberg – Untere Schlaue" südlich der Schloßstraße in Horgau ist ein Waldbesitzer am Montag verletzt worden. Der Mann hatte ein drei Meter langes Stammstück mittels Stahlseil an der Winde seines Traktors angehängt. Beim Anziehen der Winde habe sich der Baumstamm verhakt. Unter dem Zug der Winde sei der Stamm dann nach oben geschnellt und gegen den Unterschenkel des 41-Jährigen geprallt, der sich trotz Schutzkleidung eine Fraktur am Unterschenkel zuzog. Der 41-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in die Uniklinik nach Augsburg gefahren. Die Feuerwehr Horgau war ebenfalls vor Ort im Einsatz. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X