Region: Augsburger Land

Unwetter sorgt für mehrere Einsätze

Mehrere durch das Unwetter bedingte Einsätze beschäftigten Polizei und Feuerwehr in der Nacht auf Donnerstag.

In der Nacht auf Donnerstag sorgte ein Unwetter im Landkreis Augsburg mit Starkregen, Wind und Blitzeinschlägen für eine Vielzahl an Einsätzen. Bei der Zusmarshausener Polizei wurden unter anderem überschwemmte Straßen, vollgelaufene Keller und umgestürzte Bäume registriert.

Kurz nach Mitternacht wurde auf der Staatsstraße 2510 bei Horgau ein quer über der Fahrbahn liegender Baum gemeldet. Der Baum lag laut Polizei auf Höhe des Waldstückes nach der Kreuzung mit der Kreisstraße A 5 in Richtung Biburg auf der Straße. Beim Eintreffen der Beamten war die örtliche Feuerwehr bereits dabei den Baum in kleinere Stücke zu sägen. Die Straße habe deshalb bereits um 0.31 Uhr wieder freigegeben werden.

Um 0.11 Uhr hat der Starkregen in Streitheim, auf der Weldener Straße, einen Gullydeckel angehoben, weshalb ein 22-jähriger Fahrer mit seinem Wagen in den offenen Abwasserschacht fuhr. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro Schaden.

Um 1.05 Uhr wurde die Staatsstraße 2027 zwischen Steinekirch und Zusmarshausen mit Schlamm überflutet. Die Straßenmeisterei musste die schlammbedeckte Fahrbahn mit einem Radlader räumen. Gegen 1.32 Uhr ist die Streife der Polizei Zusmarshausen zu einem vollgelaufenen Keller in der Auerstraße in Auerbach gerufen worden. Die Feuerwehr habe den Keller bis 1.53 Uhr leerpumpen können.

Eine Meldung über Schlamm auf der Fahrbahn der Augsburger Straße in Heretsried ging gegen 5.31 Uhr ein. Bedingt durch starke Regenfälle wurde Schlamm auf die Straße gespült, so dass "ein Befahren kaum mehr möglich war". Die Heretsrieder Feuerwehr konnte den Schlamm beseitigen und die Fahrbahn reinigen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X