Region: Günzburg|Krumbach

17-Jähriger mit Zigarette beworfen, beleidigt und geschlagen

In Ichenhausen hat sich am Montagabend am Bahnhof eine Körperverletzung ereignet.

Ein Vorfall am Ichenhausener Bahnhof hat am Montagabend die Günzburger Polizei beschäftigt und wurde mittlerweile an die Bundespolizei übergeben. Dabei soll ein 17-Jähriger einen Gleichaltrigen beleidigt und geschlagen haben.

Der 17-jährige Geschädigte befand sich laut Polizei am Montagabend, gegen 21 Uhr, mit zwei Bekannten am Bahnhof in Ichenhausen im Wartehäuschen am Bahnsteig Gleis 1. Kurz darauf soll der 17-jährige Beschuldigte in Begleitung mit einer weiteren Person hinzugekommen sein. Der Beschuldigte soll den anderen 17-Jährigen zunächst beleidigt und mit einer glühenden Zigarettenkippe beworfen haben. Dann soll er ihm mit der Faust einen Schlag ins Gesicht und auf den Hinterkopf gegeben haben.

Hierbei zog sich das Opfer laut Polizei eine Platzwunde auf der Nase und Verbrennungen in der linken Armbeuge zu. Während der Geschädigte den Notruf wählte, flüchtete der Beschuldigte mit seinem Begleiter. Der Vorfall wurde mittlerweile an die Bundespolizei abgegeben. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X