Region: Günzburg|Krumbach

Zweijähriger schließt sich in Auto ein

Um den Jungen zu befreien, mussten die Beamten die Seitenscheibe des Wagens einschlagen.

Ein zweijähriger Junge musst am Montag aus einem abgestellten Auto befreit werden. Er hatte zuvor seine Mutter aus- und sich eingesperrt.

Laut Polizei wollte eine 30-Jährige in Ichenhausen am Montag, kurz vor 12 Uhr, ihren zweijährigen Sohn in den Kindersitz auf die Rückbank in ihrem Auto setzen. Hierbei spielte der Junge mit den Fahrzeugschlüsseln und sperrte so die Fahrzeugtüren ab, ohne dass seine Mutter dies bemerkte.

Kurz darauf legte sie die Schlüssel auf dem Beifahrersitz ab, um ihre Hände frei zu haben. Als sie dann die Türe zuschlug, war das Fahrzeug verschlossen. Da das Kleinkind bereits mehr als 20 Minuten im Wagen eingeschlossen war, musste die verständigte Polizeistreife die Scheibe der Fahrertüre einschlagen, um den kleinen Jungen aus dem Fahrzeug zu befreien. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X