Region: Günzburg|Krumbach

Freude am gemeinsamen Musizieren: Blockflöten-Ensembletag in Ichenhausen

Endlich wieder gemeinsam musizieren: Für die Teilnehmer des Blockflöten-Ensembletags in Ichenhausen ging ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung.

Der 10. Blockflöten-Ensembletag hat nun unter Leitung von Sissi Gerlach (Musikschule Ichenhausen), Susanne Steuerl (Augsburg/Schwabmünchen) und Katrin Vinçon (Rutesheim/Höfingen/Weissach) in der Mittelschule Ichenhausen stattgefunden.

Die rund 30 Kinder und Jugendlichen aus dem Raum Stuttgart, Augsburg, Schwabmünchen und Ichenhausen vereint nicht nur die Liebe zu ihrem Instrument Blockflöte, sondern auch die Hoffnung auf das gemeinsame Musizieren, die sie alle trotz monatelangem online Instrumentalunterricht nicht aufgegeben hatten. So wurde dieser lang ersehnte Blockflöten-Ensembletag zu einem wunderbaren Gemeinschaftserlebnis. Zusammengeschweißt von der gleichen Leidenschaft, erarbeiteten die sieben bis 20 Jahre alten Teilnehmer hochkonzentriert und voller Spielfreude, Werke von der Renaissance bis heute, darunter Ohrwürmer wie die „Eurovisionsmelodie“ oder „Wellerman“. Selbst in den Pausen wurde gemeinsam gespielt, egal ob auf dem Kicker oder beim Versteckspiel, ganz nach dem Motto: „Einen Tag lang gemeinsam ins Spielen abtauchen.“

Wegen der großen Teilnehmerzahl waren die Musizierenden zu Gast in der Mittelschule und nicht – wie sonst – in der Musikschule Ichenhausen. Beim Abschlusskonzert des Ensembletages sprang der Funke der Begeisterung schnell auf das Publikum über, das die bis zu drei Meter langen Blockflöten bestaunte und dem Blockflötenorchester rauschenden Applaus spendete. In Vorfreude auf das nächste Mal wurde noch während der Heimreise „Ich freu‘ mich auf Ichenhausen!“ gesungen. (oh/red)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X