Region: Illertissen|Senden

Fallschirmspringer landet auf geparktem Flugzeug

Glücklicherweise sei der 23-Jährige bei der Landung nicht verletzt worden.

Ein Fallschirmspringer ist am Samstag in Illertissen auf einer geparkten Cessna gelandet. Der Mann blieb dabei glücklicherweise unverletzt, am Flugzeug entstanden jedoch mehrere zehntausend Euro Schaden.

Als "Zusammenspiel von menschlichem Versagen und ungünstigen Wetterbedingungen" beschreibt die Polizei was am Samstag zu einer unsachgemäßen Landung eines Fallschirmspringers auf dem Sportflugplatz an der Jungviehweide in Illertissen geführt hat. Gegen 11.45 Uhr war ein 23-jähriger erfahrener Fallschirmspringer im Landeanflug als zum Richtungswechsel eine Kurve flog, dabei allerdings bereits in zu geringer Flughöhe war. Außerdem geriet er in eine Windböe, die ihn dann schließlich über ein geparktes Sportflugzeug trieb.

Im weiteren Verlauf stürzte der Fallschirmspringer auf die Cessna und blieb mit seinem Helm an der Tragfläche hängen. Der 23-Jährige sei dabei glücklicherweise nicht verletzt worden. An der Cessna sei jedoch ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 bis 30.000 Euro entstanden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X