Region: Allgäu

Fischstäbchen in Toaster lösen Brand in Neugablonz aus

Die Wohnung des Mannes ist laut Polizei derzeit noch unbewohnbar.

Im Kaufbeurer Ortstteil Neugablonz hat ein Mann am Dienstag dadurch einen Küchenbrand verursacht, dass er versuchte, sich Fischstäbchen in einem Toaster zuzubereiten. Wie genau die verbrannten Fischstäbchen Teile der Küche in Brand stecken konnten, müsse derzeit noch geklärt werden.

Am späten Dienstagabend wurden die Feuerwehren aus Neugablonz und Pforzen zu einem Mehrfamilienhaus in Neugalonz gerufen. Ein alleinstehender Bewohner hatte sich Fischstäbchen in einem Toaster zubereiten wollen, hatte sich jedoch währenddessen zum Schlafen hingelegt.

Der Polizei zufolge müsse noch ermittelt werden, wie der Toaster Teile der Kücheneinrichtung in Brand stecken konnte. Glücklicherweise für den Bewohner, schlugen die Rauchmelder in der Wohnung Alarm und er konnte den entstandenen Brand selbst Ablöschen, wodurch Schlimmeres verhindert wurde.

Zur Untersuchung und Überwachung einer möglichen Rauchgasvergiftung wurde er ins Klinikum Kaufbeuren gebracht. Durch die starke Verrußung bleibt seine Wohnung vorerst unbewohnbar. Der Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 10.000 Euro. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X