Region: Aichach|Friedberg

Kissing: Herzinfarkt vermutlich Ursache für Unfall auf der Münchner Straße

Auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort im Einsatz. Die 48-Jährige hat wohl aufgrund eines Herzinfarkts die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und musste wiederbelebt werden.

Ein Unfall mit drei Fahrzeugen hat sich am Mittwochnachmittag in Kissing auf der B2 und der Münchner Straße ereignet. Wohl aufgrund eines Herzinfarkts hat dort eine 48-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und stieß mit zwei weiteren Wagen zusammen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist eine 48-jährige Fahrerin auf der Bundesstraße 2 am Mittwoch, gegen 13.25 Uhr, mehrmals von der Fahrbahn abgekommen und anschließend auf Höhe der Kreuzung zur Lechauenstraße auf den Opel Corsa einer 88-Jährigen aufgefahren. Der Opel wurde durch den Aufprall wiederum auf den Ford einer 73-Jährigen geschoben. Das Auto der 48-Jährigen wurde danach noch gegen eine Grundstücksmauer geschleudert und kam dann an dem Ampelmast der Kreuzung zum Stehen.

Laut Angaben der Polizei habe es sich herausgestellt, dass die 48-Jährige aufgrund gesundheitlicher Probleme, vermutlich wegen eines Herzinfarktes, die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Die Frau musste vor Ort reanimiert werden. Sie wurde in die Universitätsklinik nach Augsburg eingeliefert. Die beiden anderen Fahrerinnen wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Friedberg gebracht.

Längere Verkehrsbehinderungen

Die drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Ein Unfallgutachter wurde hinzugezogen. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls vor Ort. Der Unfallort musste von der Kissinger Feuerwehr komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Es sei für rund drei Stunden zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Unfallstelle gekommen. Der Gesamtsachschaden wird mit rund 40.000 Euro beziffert. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X