Region: Aichach|Friedberg

Vom Straßen- zum Gartenfest: Sommerfest der AWO Kissing

LeserReporter Michael Ackermann aus Friedberg
v. l. : Michael Ackermann (Kassierer AWO Kreisverband Aichach-Friedberg, Vorstandsmitglied AWO Friedberg), Günter Vogt (1. Vorsitzender AWO Kissing sowie Kreisverband Aichach-Friedberg und Präsidiumsmitglied AWO Schwaben), Albertine Biber mit Enkelin ( Bezirksleiterin AWO Service GmbH), Dieter Geßler (Einrichtungsleiter AWO Seniorenheim Aichach), Stefan Hintermayr mit Kinder (Einrichtungsleiter der AWO Seniorenheime Friedberg und Augsburg Herrenbach, Mitglied AWO Ortsverein Kissing)

Eine lange Tradition hatte das Straßenfest der Arbeiterwohlfahrt in der Gemeinde Kissing. Das „hatte“ heißt aber nicht das beliebte Fest gibt es nicht mehr, nein ganz im Gegenteil aus dem Straßen- wurde ein weiterhin beliebtes Gartenfest.

Dank dem Engagement der Mitglieder des AWO Ortsvereines Kissing, wurde in den letzten zwei Jahren das Grundstück rund um die Begegnungsstätte ordentlich umgekrempelt und ein schöner weitläufiger Garten entstand. Was lag da näher als künftig aus dem Straßen- ein Gartenfest werden zu lassen. Als positiver Nebeneffekt kam noch dazu, dass die Anlieger nun weniger Einschränkungen ertragen mussten und der Eine oder Andere jetzt auch lieber als Gast das Fest besuchte.

Vielfältiges Programm

Der beliebte Losverkauf war auch wieder dabei, an Informationsständen konnten sich die Besucher zu den Ferienprogrammen und Angeboten der AWO Aichach-Friedberg, AWO Augsburg-Land sowie AWO Schwaben erkundigen. Zu den weiteren Attraktionen gehörten Kinderschminken, Dosenwerfen, Glücksrad und ein Auftritt der örtlichen AWO-Hortkinder. Für musikalische Unterhaltung war wie jedes Jahr auch gesorgt. Natürlich kam das kulinarische auch nicht zu kurz, ob selbst gebackener Kuchen, frisches vom Grill und die passenden Getränke, einfach wie bei Muttern zu Hause.

Die schwäbische AWO ist eine große Familie und Familienangehörige kommen bei Festen gern zu Besuch. Neben den Gästen von Kissing, den umliegenden Gemeinden und weiteren AWO Organisationen kamen auch wir gern wieder vorbei.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X