Region: Augsburger Land

100.000 Euro Schaden nach Kellerbrand

Vier Feuerwehren waren an dem Einsatz beteiligt. Wahrscheinlichste Ursache des Brands war laut den Brandermittlern der Kriminalpolizei wohl ein technischer Defekt an einem Stromabnehmer.

In einem Doppelhaus in Kleinaitingen ist es am Donnerstagmorgen zu einem Brand gekommen. Bewohner seien bei dem Brand nicht verletzt worden, der Schaden soll sich jedoch auf rund 100.000 Euro belaufen.

Gegen 9 Uhr morgens ist am Donnerstag in einem Doppelhaus in Kleinaitingen ein Feuer ausgebrochen. Trotz starker Rauchentwicklung aus dem Keller des Hauses hätten sich die Bewohner noch rechtzeitig retten können. Laut Polizei sei niemand verletzt worden. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Kleinaitingen, Oberottmarshausen, Großaitingen und Schwabmünchen hätten den Brand schnell unter Kontrolle gebracht. Nach ersten Einschätzungen werde der Schaden auf 100.000 Euro beziffert.

Die Brandermittler der Kriminalpolizei aus Augsburg hätten eine Straftat als Ursache des Feuers bereits ausschließen können, demnach sei es am wahrscheinlichsten, dass ein technischer Defekt durch elektrische Stromabnehmer den Brand auslöste. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X