Region: Augsburger Land

Protest gegen Niedrigpreise: 20 Traktoren blockieren Logistikzentrum in Kleinaitingen

Circa 30 Autos und 20 Traktoren parkten entlang der Zufahrtstraße und teilweise auch vor dem Einfahrtstor (Symbolbild).

Mit ihren Traktoren haben Landwirte am Sonntag auf den Betriebsgeländen der Zentrallager von Aldi Süd protestiert. Auch das Logistikzentrum in Kleinaitingen war betroffen.

Bei der Polizei Schwabmünchen sei kurz nach 21 Uhr die Mitteilung eingegangen, dass circa 20 bis 30 Traktoren die Zu- beziehungsweise Ausfahrt zu einem Logistikzentrum blockieren, heißt es im Bericht der Schwabmünchner Inspektion. Die Beamten hätten vor Ort 100 Personen auf der Zufahrtsstraße zum Logistikzentrum festgestellt. Circa 30 Autos und 20 Traktoren parkten laut Polizei entlang der Zufahrtstraße und teilweise auch vor dem Einfahrtstor.

An den Traktoren waren Plakate angebracht, die unter anderem auf Missstände bei der Vergütung für Lebensmittellieferungen hinwiesen. In Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des Lagers habe die Polizei mit den anwesenden Personen verhandelt. Letztendlich sei ein Brief an die Geschäftsleitung übergeben worden. "Kurz nach 23 Uhr war die Aktion beendet und die Zufahrtsstraße wurde geräumt", so der Polizeibericht.

Die Blockade war keine Einzelaktion, sondern Teil einer überregional stattfindenden Protestaktion. (pm/jaf)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X