Region: Augsburger Land

40-Jähriger verpasst Rentner am Ilsesee mehrere Faustschläge

Ein 40-Jähriger soll einen Rentner am Ilsesee geschlagen haben.

Ein 40-jähriger Mann soll am Mittwochnachmittag einen 70-Jährigen am Ilsesee mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Die Polizei stellte bei dem Mann schließlich einen Atemalkoholwert von 2,6 Promille fest.

Am Mittwoch gegen 15.10 Uhr war ein 70-jähriger Rentner nach Angaben der Polizei am Ilsesee bei Königsbrunn unterwegs und wollte sich auf eine der Bänke am Westufer setzen, als er von drei Männern angegriffen worden sein soll. Ein 40-Jähriger schlug dem Rentner "unvermittelt mit der Faust ins Gesicht", so die Beamten in ihrem Bericht.

Daraufhin rannte der 70-Jährige davon und sei auf der Nordseite des Sees wieder eingeholt und erneut von dem aggressiven 40-Jährigen geschlagen worden.

Die verständigte Polizei traf zwei der drei Männer schließlich am Westufer an. Ein Atemalkoholtest im Zuge der Überprüfung des 40-Jährigen ergab einen Wert von mehr als 2,6 Promille. Sowohl der Beschuldigte, als auch ein weiterer 60-Jähriger sollen sich den Polizisten gegenüber derart aggressiv verhalten haben, dass sie in Polizeiarrest genommen wurden.

Den dritten Mann fanden die Beamten in der Nähe des Sees auf einem Gehweg schlafend. Aufgrund der starken Alkoholisierung brachten die Einsatzkräfte den 33-Jährigen in ein Krankenhaus.

Der 70-jährige Rentner erlitt leichte Verletzungen. Den 40-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X