Region: Augsburger Land

82-Jährige verliert Kontrolle über Auto

Ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall hat sich am Dienstag in Königsbrunn ereignet. Eine 82-Jährige wollte rückwärts aus einer Parklücke fahren.

In Königsbrunn will eine Seniorin rückwärts aus einer Parklücke herausfahren. Doch ihr Fuß bleibt zwischen Gaspedal und Fußmatte hängen. Ein Zaunpfeiler stoppt schließlich die Fahrt.

Zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall ist es am Dienstag um 16.40 Uhr auf dem Parkplatz des Friedhofs in der Wertachstraße in Königsbrunn gekommen. Eine 82-jährige Frau fuhr laut Polizei rückwärts mit ihrem Auto aus einer Parklücke, als sie nach eigenen Angaben mit ihrem Fuß zwischen Gaspedal und Fußmatte hängen blieb.

Dadurch beschleunigte sie enorm und stieß gegen einen gegenüber geparkten Wagen. Dieser wurde einige Meter versetzt, bremste aber die Rückwärtsfahrt der Seniorin. Der Frau gelang es allerdings dann den Vorwärtsgang einzulegen, so dass ihr Fahrzeug nun plötzlich nach vorne schoss. Durch ihre ursprüngliche Parklücke hindurch ging die unkontrollierte Fahrt gerade noch an einem Baum vorbei, ehe dann ein massiver Zaunpfeiler das Auto stoppte.

Der angerichtete Sachschaden wird insgesamt auf 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde die 82-Jährige nicht. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X