Region: Augsburger Land

Großeinsatz bei Sommerfest in Königsbrunn: 59-Jähriger zieht Schreckschusswaffe

Ein Großaufgebot der Polizei war am Samstagabend in Königsbrunn im Einsatz.

Während eines Sommerfests am Messerschmittring in Königsbrunn ist es am Samstagabend zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Ein Streit zwischen einem 34-Jährigen und einem 59-Jährigen war zuvor wohl eskaliert. Es kam zu Sachbeschädigungen, schließlich zog der 59-Jährige eine Schreckschusswaffe.

Die Polizei wurde gegen 21.45 Uhr alarmiert. Dem Polizeibericht zufolge war ein zunächst verbaler Streit zwischen den beiden Männern eskaliert. Nachdem plötzlich eine Glasvitrine umgestoßen und ein Fenster eingeworfen worden seien, wusste sich der 59-Jährige laut Polizei "nicht mehr zu helfen" und zog seine mitgeführte Schreckschusswaffe.

Die Polizei fuhr mit einem Großaufgebot zum Einsatzort und konnte dort beide Männer widerstandslos stellen und befragen. Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt. Zu Schüssen sei es nicht gekommen. "Beide Beteiligten waren deutlich alkoholisiert", heißt es von der Polizei. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X