Region: Augsburger Land

Rücksichtslose BMW-Fahrerin in Königsbrunn: Reiterinnen stürzen von ihren Pferden

Eine Autofahrerin hat am Sonntag drei Pferde erschreckt, indem sie unvermittelt losfuhr. Zwei Reiterinnen stürzten von ihren Pferden.

Der Ausritt dreier Reiterinnen in Königsbrunn endete wegen einer Autofahrerin mit einem Sturz.

Drei Frauen und ihre Pferde unternahmen laut Polizei am Sonntag gegen 13 Uhr im Süden von Königsbrunn einen Ausritt. Sie bewegten sich auf einem von der Aumühlstraße aus in nördliche Richtung führenden Feldweg. Dort sahen die Reiterinnen bereits in einiger Entfernung einen am Rand parkenden, weißen BMW mit rotem Händlerkennzeichen. So berichtet es die Polizei.

Als die Frauen sich schließlich kurz vor dem Auto befanden und hintereinander an dem stehenden Fahrzeug vorbeireiten wollten, fuhr dieses unvermittelt mit im Kies durchdrehenden Reifen los, wodurch die Pferde vor Schreck scheuten. Zwei der Reiterinnen stürzten mit ihren Pferden, die Dritte konnte sich rechtzeitig mit einem Sprung vom Pferd retten.

Die junge Fahrzeugführerin entfernte sich der Polizei zufolge vom Unfallort, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen. Die beiden gestürzten Reiterinnen erlitten leichte Verletzungen. Nach Angaben der drei Frauen habe eine unbeteiligte Radfahrerin das Geschehen beobachtet, so die Polizei.

Die Polizei möchte in diesem Zusammenhang auf die besondere Rücksichtnahme in Bezug auf Tiere im Straßenverkehr hinweisen. Ferner bittet die Polizei Bobingen die Radfahrerin, die Führerin des Autos sowie Zeugen, sich unter Telefon 082 34/96 06-0 zu melden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X