Region: Augsburger Land

Zwei Brände in Königsbrunn

Zwei Brandlegungen verursachten in Königsbrunn einen Sachschaden in Höhe von circa 10.500 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn löschte die Brände.

Eine Hecke in Flammen und ein frustrierter Partygast, der einen Pkw-Anhänger in Brand steckt: In Königsbrunn hat es in der Nacht auf Mittwoch zwei Mal gebrannt.

Am Dienstag geriet gegen 23.15 Uhr zunächst in der Bayernstraße eine Hecke aus unbekannten Gründen in Brand. "Möglicherweise wurde sie mutwillig in Brand gesteckt", schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Die Freiwillige Feuerwehr hatte das Feuer schnell im Griff. Es entstand ein Schaden von circa 10.000 Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen. Außerdem weist sie darauf hin, dass aufgrund der vorherrschenden Trockenheit bereits leichtfertig weggeworfene Zigarettenkippen schnell einen Brand verursachen können.

Wenig später, gegen Mitternacht, kam es zu einem weiteren Brand, diesmal in der Föhrenstraße. Laut Polizeibericht wurde ein Partygast abgewiesen. "Aus Verärgerung steckte er einen Pkw-Anhänger in Brand, auf dem Kartonagen gelagert waren", so die Polizei. Wieder rückte die Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn aus und löschte das Feuer. Es entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Der mutmaßliche Täter war geständig, ihn erwartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X