Region: Augsburger Land

Königsbrunn lädt zur "Gautsch21" ein

Im vergangenen Jahr gab es die „Gautsch to go“ am Festplatz. In diesem Jahr darf bei der "Gautsch21" am Vorplatz vor der Königsbrunner Eisarena auch ein Biergarten aufgebaut werden.

Eine Fahrradversteigerung und ein Frühschoppen stehen auf dem Programm.

Eine abgespeckte Gautsch-Version soll dieses Jahr trotz Pandemie wieder stattfinden. Das teilte die Stadt Königsbrunn mit. Nachdem im vergangenen Jahr nur eine „Gautsch to go“-Variante möglich war, ist diesmal angesichts der sinkenden Corona-Zahlen zumindest wieder eine Vor-Ort-Bewirtung geplant. Unter dem Titel „Gautsch21“ wird von Donnerstag bis Sonntag, 1. bis 4. Juli, auf dem Vorplatz der Eisarena und am Mercateum ein großer Biergarten aufgebaut. Volksfest-Spezialitäten wie Steckerlfisch und Süßigkeiten werden dann angeboten.

Ein großer Vergnügungspark sei wegen Corona nicht erlaubt. Für die kleinen Gautsch-Besucher werde es aber trotzdem eine Überraschung geben. Zum jetzigen Zeitpunkt steht der Termin für die traditionelle Fahrradversteigerung am Freitagnachmittag sowie ein Frühschoppen samt Weißwurstfrühstück mit den „Lumpenbachern“ am Sonntagmorgen.

Für Roland Krätschmer, Marktleiter der Stadt Königsbrunn, und sein Team bedeuten die deutlichen Änderungen zur traditionellen Gautsch eine enorme Organisationsarbeit, die auch mögliche Entwicklungen bei den Corona-Zahlen im Blick haben muss. Der andere Standort wurde gewählt, um Besuchern ein schönes Ambiente im Freien zu bieten, zumal es ja kein Festzelt geben wird. Roland Krätschmer: „Wir sind kräftig am Planen und hoffen auf weitere Programmpunkte und natürlich auf gutes Wetter. Selbstverständlich wird die Veranstaltung unter den dann geltenden Corona-Vorgaben und einem Hygienekonzept durchgeführt!“

Der Terminplan

Die "Gautsch21" startet am Donnerstag, 1. Juli, um 17 Uhr mit dem Anstich. Geöffnet ist bis 23 Uhr. Am Freitag, 2. Juli, findet um 14 Uhr die Fahrradversteigerung statt, geöffnet ist dann von 15 bis 23 Uhr. Am Samstag, 3. Juli, können Besucher zwischen 15 und 23 Uhr vorbeikommen, und am Sonntag, 4. Juli, von 11 bis 22 Uhr. Um 11 Uhr beginnt das Weißwurstfrühstück. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X