Region: Augsburger Land

Leuchtende Kinderaugen bei den Königsbrunner Polizei-Judoka

Foto zeigt eine Kindergruppe

Die Judoabteilung des Polizeisportvereines Königsbrunn ist nach den langen Corona-bedingten Einschränkungen nun wieder in die BePo Königsbrunn zurückgekehrt.
Und so gab es bei den ersten Trainingseinheiten strahlende Kinderaugen und glückliche Judoka in allen Trainingsgruppen. Die komplette Trainerschaft begrüßte zu den bekannten Trainingszeiten ihre Schützlinge auf der Tatami (Judomatte) und ist vollauf mit den Vorbereitungen auf die nächsten Wettkämpfe oder die kommenden Gürtelprüfungen beschäftigt.
Interessenten für alle Alterklassen von den Mini-Judoka (4 - 6 Jahren), Anfängern (ab 7 Jahren) oder Wieder- und Späteinsteiger, egal welchen Alters, melden sich beim 2. Judovorstand Herrn Leitermeier (vorstand2@judokoenigsbrunn.de) oder dem Jugendleiter Herrn Schwalber (jugend1@judokoenigsbrunn.de)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X