Region: Augsburger Land

Niklausmarkt in Königsbrunn abgesagt

Wegen der Corona-Situation ist nun der Niklausmarkt in Königsbrunn abgesagt worden.

Auch der Niklausmarkt in Königsbrunn wird nicht stattfinden. Das entschied der Königsbrunner Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung. Der Niklausmarkt war für den 3. bis 5. Dezember geplant.

"Mit diesem Beschluss folgt der Stadtrat auch der Aufforderung des Landratsamtes, angesichts der verschärften Corona-Situation alle vermeidbaren Veranstaltungen abzusagen", schreibt die Stadt Königsbrunn in ihrer Pressemitteilung. "Zudem hatte schon im Vorfeld die Hälfte aller Standbetreiber ihre Teilnahme von sich aus zurückgezogen."

Wie im vergangenen Jahr will die Stadt wieder den Vereinen anbieten, die Niklausmarkt-Hütten kostenlos für Einzellösungen zu nutzen. Allerdings möchte die Stadt Königsbrunn zuerst die neuen Corona-Vorgaben der Ministerpräsidentenkonferenz abwarten. Die kleinen, von Kindertagesstätten, Horten und Schulklassen geschmückten Patenschafts-Weihnachtsbäume sollen ab Mittwoch, 24. November, wieder vor dem Rathaus ihren Platz finden. Und auch der Briefkasten des Christkindl-Postamts ist wieder vor dem Kulturbüro, Marktplatz 9, platziert. Von Montag, 29. November, bis Freitag, 10. Dezember, können dort während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung die Briefe und Wunschzettel der Kinder für das Christkind in Himmelstadt eingeworfen werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X