Region: Augsburger Land

Spendensammlung für eine neue Brücke über den Lochbach

Profilbild vonFreie Mitarbeiterin Ute Blauert aus Bobingen
Der Lochbach ist mehrere Meter breit und hat eine starke Strömung.

Spenden können im Königsbrunner Rathaus abgeben werden.

Eine gute Nachricht hatte Bürgermeister Franz Feigl bei der Bürgerversammlung für alle, die gern zwischen Königsbrunn und dem Mandichosee spazieren gehen. Hier gab es einen Rundweg durch Feld und Wald, bis eine Brücke über den Lochbach, der parallel zum Ufer des Mandichosees verläuft, vom Eigentümer abgerissen wurde. Viele kennen die Brücke unter der Bezeichnung „Schaffner Bruck“. Der Lochbach liegt auf dem Gebiet von Mering, die Flurstücke am Ufer sind im Besitz der Stadt Augsburg und eines Privateigentümers. Juristisch gesehen hatte Königsbrunn zunächst keine Möglichkeit, hier eine neue Brücke bauen zu lassen und die Eigentümer hatten kein Interesse. Doch dann plädierten die Naturschutzbehörden für einen Brückenbau, weil die Spaziergänger in das weiter südlich gelegene Naturschutzgebiet ausgewichen waren. Schließlich wurden mehrere Verträge geschlossen, die ermöglichen, dass die Stadt Königsbrunn als Bauherrin der Brücke auftritt. Die Kosten werden sich auf über 70.000 Euro belaufen. Nun ist die Brücke in Planung und die Stadt bittet um Spenden. Wie Feigl berichtete, konnte Stadtrat Jürgen Göttle unter Königsbrunner Unternehmern bereits 3000 Euro sammeln und mehrfach wurden 20 Euro ohne Absender an Feigl persönlich geschickt. Die Spenden können im Rathaus abgegeben werden. Wer seinen Namen und seine Adresse dazu schreibt, erhält ein Dankesschreiben der Stadt und eine Spendenquittung. (ub)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X