Region: Augsburger Land

Königsbrunner Grüne wählen neue Vorstandschaft

StaZ-Reporter Erwin Tschiedel aus Königsbrunn
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Die neu gewählten Vorstandsmitglieder des Ortsverbands von Bündnis90/DIE GRÜNEN Königsbrunn. V.l.n.r. Ursula Jung, Samuel Hahn, Tamer Ghazal, Alwin Jung, Doris Lurz und Claudia Deeney

Durchwegs klare Ergebnisse gab es bei den Neuwahlen an der Spitze des Ortsverbands Königsbrunn von Bündnis90/DIE GRÜNEN, die im Rahmen der Mai-Ortsversammlung im Hotel Zeller durchgeführt wurden.

Pandemiebedingt mussten die Wahlen mehrfach verschoben werden, wodurch die bisherige Vorstandschaft drei anstatt der vorgesehenen zwei Jahre im Amt war. Hierauf wies die Sprecherin Doris Lurz in ihrem Rückblick auf die erfolgreiche Amtsperiode hin. In diesen Zeitraum fiel auch das Rekordergebnis bei den Stadtratswahlen, das den Grünen zu fünf Sitzen im Stadtparlament verhalf. Ebenso erfolgreich gestaltet sich die Entwicklung der Mitgliederzahlen, die ständig bergauf gingen.

Die Neumitglieder gut zu integrieren, dies sei auch eine große Aufgabe für die nächste Zeit. Dies betonte der Sprecher Alwin Jung. Er wurde ebenso wie Doris Lurz mit einem klaren Votum in seinem Amt bestätigt. Gemäß seinem Appell rückte Samuel Hahn als neuer Schriftführer gleich in das Vorstandsteam. Der 16jährige Gymnasiast steht auch für einen Generationenwechsel in der Vorstandschaft. Mit Tamer Ghazal, der neben Stadträtin Claudia Deeney als Beisitzer gewählt wurde, findet sich ein weiteres neues Gesicht in der Parteiführung. Die Finanzen hingegen liegen weiterhin in den bewährten Händen von Ursula Jung.

Als Kassenprüfer-Team wurden Gabriele Bauer und Peter Lurz bestimmt.

Die Wahl war von Kreissprecherin Simone Linke souverän abgewickelt worden. Sie legte die Leitung der Versammlung nach Feststellung der Wahlergebnisse in die Hände der neuen und alten Sprecher*innen.

Bestärkt durch den klaren Rückhalt der Versammlung gab sich Alwin Jung kämpferisch, als er den Blick nach vorne auf die bevorstehenden Aufgaben richtete:

"Mit der Straßenbahnverbindung und den innerstädtischen Busverbindungen haben die Grünen in Königsbrunn eine sehr gute ÖPNV-Anbindung geschaffen. Um die Verkehrswende in Königsbrunn weiter voranzutreiben, muss jetzt der Ausbau des Fahrradverkehrs mit mehr Tempo erfolgen. Hierzu gilt es die vorhandenen Planungen und Ideen mit Nachdruck umzusetzen." Außerdem bewertete er die zügigen Entwicklung bei der Planung des Forums als positives Signal für die Stadtentwicklung. Hier soll auf dem Areal der Königstherme ein modernes Kulturzentrum entstehen. Die grünen Stadträt*innen seien ein wesentlicher Motor dieser Entwicklung.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X