Region: Augsburger Land

Bronze für Roman Jocher bei deutscher Meisterschaft im Zehnkampf

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.

Deutsche Leichtathletik-Mehrkampf-Meisterschaften im Zehnkampf 2020 in Vaterstetten

Nach dem Deutschen Meistertitel in der Halle im Februar 2020 erkämpfte sich der Königsbrunner Leichtathlet in einer beeindruckenden Aufholjagd erneut Edelmetall.

Vor leeren Zuschauerrängen und Temperaturen über 30 Grad ging es in den ersten Wettkampftag. Bereits hier wartete Roman mit 2 von 5 neuen persönlichen Bestleistungen (PB) auf und stellte seinen Rekord im Stabhochsprung ein. Seine Ergebnisse im Einzelnen: 100m 11,80 Sekunden/ Weitsprung 6,36 Meter/ Kugelstoßen (5kg) 14,14 Meter PB/ Stabhochsprung 4,10 Meter/ 400m 52,16 Sekunden PB. Am Ende dieses Tages lag der 17-jährige Abiturient mit 3457 Punkten auf Platz 7. Der Rückstand auf einen Medaillenrang betrug zu diesem Zeitpunkt knappe 200 Punkte.

Der nächste Tag präsentierte sich kalt und regnerisch. Zuversichtlich, gut erholt und im Angriffsmodus startete Roman in den zweiten Teil der Meisterschaft. Mit dem 110m Hürdenlauf, den er in 15,23 Sekunden lief, und dem folgenden Speerwerfen mit einer Weite von 48,63 Metern, blieb er nur knapp unter seinen Bestleistungen, somit aber weiter auf Medaillenkurs. 

Im Hochsprung übersprang er 1,92 Meter und sein Diskus flog mit 40 Metern zu neuer Bestleistung. Bei beiden Disziplinen war Roman ganz vorn dabei, was ihm wertvolle Zähler einbrachte.

Vor dem abschließenden 1500m-Lauf lag er auf Platz 4. Auf Platz 3 der laufstarke Tyrel Prenz aus Potsdam, Platz 2 der Paderborner Simon Büthe und uneinholbar auf Platz 1 Maximilian Karsten aus Wolfsburg. Trainerin Theresa Hillenbrand und Athlet beratschlagten die Taktik. Roman musste punktetechnisch 8 Sekunden schneller laufen als Simon Büthe um auf´s Potest zu gelangen. Der TSV-ler lieferte hier ein fantastisches Rennen ab und bewies wieder einmal mehr seine Willensstärke. Seine Zeit von 4:46,18 Minuten war nicht nur neue Bestleistung, sondern auch 18 Sekunden schneller als Simon. Roman holt sich in seinem letzten Jahr U 18 mit 6885 Punkten (PB) Bronze im Zehnkampf.

Gold ging an Maximilian Karsten vom VfL Wolfsburg (7078 Punkte) und Silber an Tyrel Prenz vom SC Potsdam (7026 Punkte). Rang 4 belegte Simon Büthe vom LC Paderborn (6823 Punkte).

Eine weitere Starterin aus dem Landkreis, Luisa Tremel vom TSV Gersthofen, belegte Rang 4 mit 5225 Punkten im Siebenkampf der U 20.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X