Region: Augsburger Land

Heiße Rhythmen und flinke Beine - beim TSC dancepoint Königsbrunn wurden Bayerischen Meisterschaften ausgetragen

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Tanz auf hohem Niveau - es ging um den Bayerischen Meistertitel in den Lateinamerikanischen Tänzen

Der TSC dancepoint Königsbrunn lud die bayerischen Latein-Paare zur Meisterschaft der Altersklassen Senioren II + III sowie der Hauptgruppe S ein. Der Begriff "Latein" wird als feststehender Begriff für die Lateinamerikanischen Tänze Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive verwendet.
Schon von Beginn an war die Stimmung ausgelassen und fröhlich. Es ist immer eines der Highlights eines Sportvereins, eine Landesmeisterschaft ausrichten zu dürfen.

Über 70 Turnierpaare von 23 verschiedenen Vereinen aus ganz Bayern, von Coburg bis Bad Tölz, waren am Samstag, den 12.02.2022 nach Königsbrunn gekommen, um einen Platz auf dem Treppchen zu ergattern. 
 

Startklassen beim Tanzsport
Beim Tanzsport sind die einzelnen Wettbewerbe in die Leistungsklassen/Startklassen  D, C, B, A und S eingeteilt. Im Reglement des Deutsche Tanzsportverbands beginnen Turnieranfänger in der D-Klasse und ertanzen sich durch Platzierungen und Punkte den Aufstieg in die C-Klasse, auf welche die B- und A-Klasse folgen. Im Anschluss kann dann der Aufstieg in die höchste deutsche Klasse, die S(onder)-Klasse, erreicht werden. Der Aufstieg in die S-Klasse ist ein herausfordernder letzter Schritt, da die Anforderungen dort sehr hoch sind.

Die Turnierpaare des TSC dancepoint durften oft aufs Siegertreppchen
Das Turnier war ein sehr erfolgreiches für den Verein.  Alexandra und Marcus Ritscher haben sich den Bayerischen Meistertitel bei den Senioren III C Latein ertanzt, darüber hinaus konnten in Summe von den dancepoint-Turniepaaren noch vier Vizemeistertitel und zwei Bronzemedaillen nach Königsbrunn geholt werden.

Sahnehäubchen Hauptgruppe S Latein
Einen echten Leckerbissen durften die Zuschauer in der Abendveranstaltung genießen. Hauptgruppe S Latein, Top-Tanzsport auf ganz hohem Niveau, sozusagen das Sahnehäubchen des Turniertages. Schade, dass das Top-Paar des TSC dancepoint Königsbrunn Sandra Schüssler und Benedikt Seigner krankheitsbedingt nicht am Start sein konnte. Dafür boten neun bayerische Paare alles, was das Zuschauer-Herz begehrt. In der Vorrunde wurde um jedes Kreuz der Wertungsrichter gekämpft. Die grandiose Stimmung und die Anfeuerungen der Zuschauer, die die Paare über die Fläche trugen, hat allen so lange so sehr gefehlt. Durch Corona konnten leider nicht so viele Zuschauer zugelassen werden wie üblich, deshalb waren die zur Verfügung stehenden Plätze restlos ausverkauft. Um trotzdem jedem die Möglichkeit zu geben den beliebten Wettbewerb live mitzuverfolgen, wurde vom Verein ein Live-Stream zur Verfügung gestellt.

 

Packende Finalrunde
In einem hochkarätigen Finale holten die Paare noch einmal alles aus sich raus und boten den Zuschauern eine wahre Augenweide des Turniertanzes. Das Wertungsgericht sah das recht eindeutig und so konnten am Ende die amtierenden bayerischen Meister Robin Goldmann und Stefani Ruseva vom GSC München ihren Titel bravourös verteidigen.

Der TSC dancepoint gratuliert allen Paaren ganz herzlich zu ihren großartigen Leistungen und freut sich schon sehr darauf, das nächste Turnier ausrichten zu dürfen. Let’s dance!



Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X